Bild

(Fridays For Future) Unsere Schüler…

……sind ihre Zukunft. Wir, die Erwachsenen, die „Gescheiten“, die „Besserwisser“, die „Alleswisser“, die „Rechtfertiger“, wir haben es vermasselt. Haben uns den Verlockungen des Kapitalismus hingegeben. Ohne Rücksicht auf euch, liebe Jugendlichen. Unseren Eltern war es eventuell noch nicht bewusst, schwelgten diese doch noch in der Aufbruchstimmung des Wachstums nach der Zerstörung von allem und vielen durch die Weltkriege. Aber wir wissen es dank Facebook und Google nur zu genau, was wir da der Erde, und damit auch euch, antun. Wer es nicht weiß, ist entweder dumm oder äußerst ignorant. Dumme Menschen gibt’s bei uns jedoch nicht. Mensch könnte von Vorsatz sprechen. Streikt, handelt, denkt nach, geht auf die Straße und vor allem: Hinterfragt, was wir Erwachsene für normal und alternativlos halten! Wir stecken meist schon im „System“, können/wollen nicht mehr raus, weil wir zu viel Angst haben, vor dem, was kommen könnte. Das Haus auf Kredit und das Auto auf Leasing, das ist ein Gefängnis und die Wärter sind die Banken und der Arbeitgeber. Ihr habt das noch nicht. Eine Ausbildung nützt nichts, wenn die Lebensgrundlage in Form von Natur nicht mehr gewährleistet ist. Scheißt am Freitag auf die Schule, klopft auf den Tisch und zwingt uns, etwas zu unternehmen. Und falls ihr doch lieber am Smartphone Pokemons jagt, bearbeitete Selfies hin und her schickt oder digital Emojis versendet, dann ist auch das eure Entscheidung.
 
 Mario Deutsch,

 Rankweil