NEUES VOM ZANZENBERG

Der Eierkorb

Palmsonntag ist. Es aprilt. Bald maits. In Nachbars Garten hüpft die Elster. Gelb blinkts allerorten. Klick. Eine berühmte Stimme sagt: „Es ist mir alles wie ein Traum, der Primelweg, der Birkensaum“. Der Sprecher ist schon gestorben, aber er youtubt noch. Ich geh wieder mal zu Teufels Großmutter auf Osterbesuch. Ich habe meine steinböckischen Hörner aufgesetzt und fliege mit Pferdefuß auf schwarzen Flügeln die Himmelsstiege hinauf, steige drohnengleich übers Land. Ein schwarzer Pudel kläfft hinter mir: „Vom Eise befreit sind … “ „Schweig, Faust!“, ich will Oskar Werner hören, mit Weinhebers Frühlingsgedicht. Klick. PC zeigt üppiges Grün, Bauernhaus inmitten. Feldweg kurvt nach hinten, von wo aus Oskars Stimme Vergessenes ganz nah heranbringt: „Hier ging ich einmal schon, bevor der Mensch das Paradies verlor – wie lange schon, wie lang …“ Erstarrt hör ich Weinhebers geniale Wortschöpfung, gerate lebendig tot und das kurz vor Teufels Großmutter. Übrigens stinkt sie. Wie Zehenkäs. Als ich wieder lebendig werde, steht ein Korb grellbunter Eier vor mir.

Gut, soll sein. Ich schlag das erste Ei auf. Ich spüre nix, ich seh nix und doch ist da was. Es stinkt. Was entweicht dem Ei? E-SMOG? Elektrowellen? Sogar Oma flieht zu den glühenden Kohlen, wo schon die AltNabg und AltLabg gut angebraten auf ihren Memoiren und Aktien hocken. Durchs Fenster seh‘ ich die Elster zu Boden taumeln, vor mir wird die Stadt zur Hölle. Gelb vergilbt. Gras ergraut. Sendemasten wachsen alle zehn Häuser in den versmogten Himmel. Angst geht um. Die sieht man auch nicht und doch gibt es sie. Oh – die Eierschale ist ja beschriftet: G5 steht drauf.

WOLLT IHR DEN TOTALEN ELEKTROMAGNETISMUS? Wer verantwortet G5? Um’s Eck taucht eine Demo auf. Jugendliche fürchten um ihr selbstbestimmtes Leben. Es schließen sich immer mehr an. Der junge Volk will sich nicht mehr alles ungefragt gefallen lassen. Recht hat er.

Das Vertrauen in die veraltete Politik und ihre veralteten Vlksvrtrtr ist weg. Unsichtbar wie der Elektrosmog kleben sie hinter ihren Parteibüchern. Risikolos zählen sie ihre Eier in ihren Nestern. Wer will eigentlich selbstfahrende Autos? Warum wird der Volk nicht gefragt? Gelaber, Gebrabbel, Geplppr. Keiner, Stdtvrtrtr, Gmndvrtrtr sind auf Osterurlaub, Labg, Nagb und Euler billigflugverduftet oder sie grillen auf Omas Balkon. keine von denen tut was. Großmutters faule Eier tragen indes Parteifarben. Der Staat nimmt zur drohenden G5-Fremdbestimmung seine Verantwortung nicht wahr, es gibt weder noch Risikoermittlung noch Information zu G5. Nichts. Einfach nichts. Ducken vor den Konzernen. Die Gewinninteressen der Industrie haben Vorrang. Ist es nicht so ÖVP, SPÖ, FPÖ, GRÜNE, PINKE, JETZTE? Es re-gieren die Milliardäre. Der Volk soll jetzt neue Euler wählen. Wozu?

In „Neues vom Zanzenberg“ gibt W&W dem Gastkommentator Ulrich Gabriel Raum, seine persönliche Meinung zu äußern. Sie muss nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen. Blog unter:
www.zanzenberg.blogs.tele.net