„Transparenz“ von Landesrat Gantner

Die sogenannte Taskforce mit der sogenannten Expertenrunde von Herrn Gantner wurde auf unbestimmt eingestellt. Es soll alles möglichst verzögert werden, niemand soll die Wahrheit erfahren. Die Expertenrunde wurde mit vielen Personen bestückt, die verantwortlich für die Tiertransporte sind. Die Wahrheit ist, dass Kälber, Kühe und Rinder noch immer mit Tiertransportern verschickt werden. Niemand wird informiert – das ist die neue Transparenz im Ländle. Tierfreunde sind empört – illegal wurden die Transporte durchgeführt, jetzt geht das Ganze über Tirol und Salzburg und dann weiter durch ganz Europa. Seit einem Jahr kämpfe ich dafür, dass die Tiere nicht mehr in den grausamen Tod geschickt werden. Ich hoffe, dass unser Bürgerforum mit den Oppositions-Parteien (ausgenommen SPÖ keine Reaktion) nun aktiv weiter tätig sind. Tierfreunde fordern, dass alles aufgedeckt wird. Im Ländle soll alles verschwiegen werden, damit die wirklichen Skandale – nämlich, dass wir gar keinen Tierschutz mehr haben – nicht aufgedeckt werden.

 Dieter Steinacher, Nenzing

Artikel 138 von 144