Bild

Zu „Üble Zustände in Hard“

Zum Leserbrief von Alfons Kopf „Üble Zustände in Hard“ (W&W, 29. 5.): Sehr geehrter Herr Kopf! Ich möchte Ihnen empfehlen sich zuerst zu informieren, oder sich besser selbst ein Bild zu machen, bevor Sie sich über ein Thema äußern. Ich selbst wurde auf der Lochbachstraße schon Zeuge dessen, was im WANN & WO geschrieben wurde. In meinem Fall, als ich nachts auf dem Nachhauseweg von zwei Autos – aufblendend und die Lochbachstraße vom Grünen Baum her auf mich zurasend – fast über den Haufen gefahren wurde. Gott sei Dank war ich aufmerksam genug, da ich sonst den Sprung zur Seite nicht mehr geschafft hätte. Wie Sie sehen, bin ich schon durch diesen Vorfall allein besser informiert als Sie. Auch ein Kollege von mir ist während des Fahrradfahrens mit weit überhöhter Geschwindigkeit überholt worden. Machen Sie sich bitte selbst ein Bild von der Situation und Lage in diesem Bereich, bevor Sie urteilen, wobei bekannt ist, dass diese Leute die ausgewählte Strecke zuerst auf Kontrollen überprüfen, bevor sie ihre Rennen starten. Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen und freue mich schon auf Ihren nächsten Leserbrief, nachdem Sie sich ein Bild von den wahren Zuständen im nächtlichen Hard gemacht haben.

 Ein aufmerksamer
 WANN & WO-Leser, der aus

 der Gegend kommt

Artikel 185 von 192