Klimawandel

Den Klimawandel gibt es schon solange die Welt besteht. Nur heute, wo das technische Wissen größer ist denn je, wird von Wissenschaftlern und Politikern daraus ein riesiges Thema gemacht. Der CO2-Ausstoß beeinflusst das Klima sicher nicht, obwohl es Sinn macht, das zu reduzieren. Die Konferenzen und Besprechungen darüber kosten Millionen. Ich denke dabei auch an den Forscher Galileo Galilei, der entgegen der damaligen Meinung behauptete, dass die Erde eine Kugel ist. Er wurde dafür verurteilt. Das Ozonloch wurde plötzlich sichtbar und ein Chaos wurde inszeniert. Heute wieder ein Tabu. Es gibt einen Spruch: „Wenn man etwas nicht ändern kann, soll man sich darüber nicht den Kopf zerbrechen.“ Das gilt für dieses Thema und auch für sonstige Ereignisse, aus welchen ein Drama gemacht wird. Die Politiker sollen sich über Verschmutzung der Welt durch Unachtsamkeit, Verpackungshysterie, unnötige Lkw-Kilometer wegen Kreuz-und Quertransporten durch Europa für Produktionsbegünstigungen Gedanken machen. Zurück zu einfachen und umweltfreundlichem Verpackungsmaterial und zu sinnvollem Recycling, wie PVC-Flaschen mit Pfand in Deutschland. Das würde echt etwas Nützliches sein.
 
 Oskar Piffer, Dornbirn

Artikel 98 von 106
Wann & Wo | template