Leserbrief Amann

Sehr geehrter Herr Thomas Amann! „Geh doch zum Teufel!“ Möchten Sie, dass ich sowas zu Ihnen sage?

Und das verbinden Sie mit Gott und Himmel. Ich bin ob Ihres Leserbriefes erschrocken. Was sind Sie für ein Zeitgenosse? Da gibt es mich nur fremdschämen. Ich hoffe, Sie überlegen künftig, was Sie der Öffentlichkeit vorsetzen. Ich könnte auch folgendes sagen: Haben Sie einen Bekanntenkreis, der das billigt? Vielleicht hilft Ihnen bloß ein wenig mehr Empathie.

 Hildegard Köhle

Artikel 133 von 141
Wann & Wo | template