Kopfstücke

Kurschatten

Wer mich kennt, der weiß es. Meine Bandscheibe hat sich vor einigen Jahren selbstständig gemacht und einen Vorfall angezettelt. Schön war das nicht, schmerzhaft obendrein. Dank umsichtiger Physiotherapeuten, Ärzten und einer guten Behandlung hat sie sich wieder an ihren angestammten Platz verzogen. Jetzt gilt es, diesen Zustand zu bewahren. Da gehören viel Ausdauer und Konsequenz dazu. Beides lernt man auf einer Kur. Manche meinen jetzt vermutlich, dass man auf einer Kur eher jemand fürs Leben, zumindest für die Dauer des Kurlebens, kennen lernt. Mein Ziel waren eher die Bewahrung der wieder erlangten Beweglichkeit und der Schutz vor dem nächsten Ausscheren der Bandscheibe.

In einer Behandlungspause las ich die Zeitung. Am Nebentisch tat das ein älterer, sicher weit über achtzig Jahre alter Herr. Vor sich eine große Tageszeitung. Ein friedliches Bild zweier Zeitungslesender. Plötzlich tauchte vor seinem Tisch eine ähnlich alte Dame auf und hat sich einen Teil seiner Zeitung genommen und wollte damit gehen. Da es sich aber um seine eigene Zeitung gehandelt hat, machte er die Dame darauf aufmerksam. Immerhin könne sie ja auch fragen, ob sie seine Zeitung nehmen dürfe. Und er stellte gleich klar, sie durfte nicht. Daraufhin ist sie an seinen Tisch gesessen und hat gelesen. Währenddessen ist eine andere ältere Frau am Tisch vorbei gegangen. Unser Herr hat ihr gerufen, warum sie nicht zu ihm käme. Die vorbeiziehende Dame beschied ihm harsch: „Wenn du eine andere am Tisch hast, komme ich nicht zu dir!“ Darauf unser Herr: „Aber du bist doch meine Frau, du gehörst doch zu mir.“ Die ungebetene Zeitungsleserin zog ab, die Ehegattin kam dann doch noch und warf ihrem verdatterten Ehemann vor, dass sie es sich nicht gefallen ließe, wenn ein fremder Mann zu ihr sitzen würde. Er hingegen …

Und im Übrigen haben Sie Recht: Das mit dem Kurschatten stellt man sich anders vor.

In „Kopfstücke“ hat der
Gastkommentator Peter Kopf Raum
für seine persönliche Meinung.
Diese muss nicht mit der der
Redaktion übereinstimmen.

Wann & Wo | template