E-Mobilität

Mir (und vielen Experten) stellt sich die Frage, ob die E-Mobilität auch wirklich gut durchdacht ist. Auf der (positiven) Seite steht natürlich der reduzierte CO2-Ausstoß, auf der anderen Seite gibt es aber auch viele andere Themen. Der aufwändige und nicht umweltfreundliche Lithium-Abbau (die Materialien sind weltweit nur sehr begrenzt vorhanden) ist dabei nur ein Thema! Die Kosten für Batterien und Ladestationen, brennende Fahrzeuge (nach Unfällen oder in Tiefgaragen) und die Sicherheit ganz allgemein sind weitere enorm wichtige Bereiche, die allesamt Probleme bereiten. Wie werden die Akkus entsorgt? Brennend ist auch die Versicherungsfrage! Erhöhen sich da die Preise, dann wird das ein Fass ohne Boden. Und auf einen weiteren Aspekt vergisst man auch noch: Mit den hohen Spritsteuern in Österreich wird der Ausbau der Straßeninfrastruktur finanziert, mit der E-Mobilität fallen diese Einnahmen weg! Deshalb: Die mobile Zukunft gehört dem Wasser­stoff – siehe Studie von Prof. Jörg Wellnitz (www.ecomento.de)! Zu bedenken ist auch, dass sich die Technik der Diesel- und Benzinmotoren doch stark verbessert hat.
 
 Georg Walterm, Lochau

Wann & Wo | template