E-Mobilität

Herr Oliver Schwald stellt im W&W vom 11. März, den Leserbrief von Herrn Georg Walter, als Stamm­tischinformation dar. Dabei bin ich der persönlichen Meinung, dass Herr Walter mehr von Autos versteht als manch einer, der es sich nur einbildet. Ich bin schon auch der Meinung, dass bei der Ölförderung vieles im Argen liegt. Besonders, wenn es mittels Fracking geschieht, sogar katastrophal ist. Gerade deshalb ist auch ein Handelsabkommen mit Kanada ein Unfug. Bezüglich Lithium/Kobalt-Abbau empfehle ich jedoch allen E-Auto-Enthusiasten in der Mediathek von ZDF info den Bericht vom 5.3.2020 „Saubere Autos, schmutzige Batterien – Kobalt Abbau im Kongo“ anzuschauen. Klar gibt es noch mehr Abbaugebiete, aber der größte Teil der Weltproduktion kommt aus dem Kongo und nur dadurch, dass dieser Abbau von den Chinesen kontrolliert (freundlich ausgedrückt) und über China zu den Abnehmern verkauft wird, hat es den Anschein, als ob auch dort viel abgebaut wird. Wer diesen Bericht gesehen hat, wird ein etwas anderes Bild von den E-Autos haben, davon bin ich überzeugt.

 Heino Hämmerle, Bregenz

Artikel 107 von 114
Wann & Wo | template