Coronavirus

Das Coronavirus beherrscht unser momentanes Leben. Ich hoffe, dass durch die weltweit eingeleiteten Schutzmaßnahmen die Wirkung stark eingegrenzt wird. Eine große Gefahr ist auch die Verbreitung von Angst und Panik, die unser gesamtes gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben drastisch einschränkt. Doch alles hat zwei Seiten. Das Positive ist, dass die Menschheit wieder viel näher zusammenrückt, dass das Ego in den Hintergrund gedrängt wird und wir zusammenhalten. Mitgefühl, Liebe und Nachbarschaftshilfe bringen viel Licht in unser Leben. Was wir lernen müssen, ist, unsere Sichtweise zu verändern. Wir leben hauptsächlich im Außen und hier werden wir 24 Stunden am Tag mit negativen Nachrichten überschüttet. Dies drückt die persönliche und globale Schwingung sehr tief und unser Immunsystem wird stark geschwächt. Wir müssen lernen, wieder in unser Innerstes zu gehen und die Signale unseres Körpers zu erkennen. Unsere Erde und alle Lebewesen werden sich vollkommen verändern. Wir steuern auf eine Zukunft hin, in der es keinen Hass, Gier, Eifersucht und Kriege mehr gibt. Um dahin zu kommen, müssen aber alle persönlichen und globalen negativen Energien gelöscht werden. Dies wird noch viel Chaos und Leid mit sich bringen. Wenn wir im Außen leben, wird es sehr schwer, aber wir werden sehr viel Hilfe aus der geistigen Welt erhalten.

 Paul Sandholzer, Altach