Kleinwalser prügeln

Zum Einprügeln auf die „undisziplinierten“ Kleinwalsertaler in verschiedenen (un)sozialen und weiteren Medien eine Anmerkung. Bei den Leuten vor dem Walserhaus waren sehr viele Paare, Familien, Verwandte, Mitarbeiter aus dem gleichen Hotel usw. Die leben jeweils in einem gemeinsamen Haushalt und sind miteinander zum Bundeskanzler-Schauen gekommen. Und da gilt der Paragraph 1, mindestens ein Meter Abstand beim Betreten öffentlicher Orte im Freien, nicht, oder? Übrigens, die kolportierte extra aufgebaute „Bühne“ sind die Stiege und Terrasse vor dem Walserhaus.
 
 Karlheinz Kindler, Feldkirch

Artikel 66 von 74