Läuft bei uns etwas anders?

Im Corona-Ursprungsland China wurde Anfang Oktober der Nationalfeiertag nach kolportierten Fotos ohne Maske u.a.m. gefeiert und dank angeblich zu weniger Corona-Positiven, wird gemäß Bericht in der ganzen Woche vom 21. Oktober, ein Impfstoff im arg betroffenen Marokko an Menschen getestet. Gemäß Berichten erfolgen die Tests in China kostenlos und vor allem folgen die Auswertungen rasch. Ob folgende Dinge stimmen, kann ich leider nicht nachprüfen. Ein anderer, verdeckt aufgenommener TV-Beitrag zeigte, dass bei Abstrichen die Teststäbchen von der Testerin von deren rechter in die linke Hand gewechselt und dort gesammelt wurden, ohne diese separat in ein steriles Gläschen zu geben und zu verschließen. Tests solcher Art – sollte dieser Beitrag der Realität entsprechen – würden in Summe zwangsläufig zu negativen Corona-Ergebnissen führen. Sind die bei uns zusätzlich verordneten Maßnahmen wirklich sinnvoll und wirksam, oder sind wir einfach nur Versuchspersonen? Licht am Horizont verspricht ein neuer Test vom IMP, der binnen 45 Minuten ausgelesen ist und gute Ergebnisse verspricht.

 Kurt Höfferer, Hörbranz

Artikel 86 von 93
Wann & Wo | template