Bregenzerache ab Kennelbach

Beim Durchqueren der Strecke von Kennelbach der Bregenzerache entlang, bekommt jeder Waldbesitzer den Elender, so viele Holzstämme von umgefallenen und liegen gelassenen Bäumen sieht man in den Waldhängen, die zum Teil auch den Fußweg versperren. Jeder, der einen Wald besitzt, wird vom Förster aufgefordert, seinen Wald aufzuräumen. Soll die ehemalige Bahntrasse noch einige Jahrzehnte verwildern und zugeschüttet werden, sodass in einigen Hundert Jahren die Archäologen wieder auf den Spuren des Wälderbähnles subventionierte Arbeit haben? Jetzt sollten wir die Weichen für die Zukunft stellen. Mit diesem Achtalweg bereiten wir für unsere Kinder eine tolle Möglichkeit, an der Bregenzerache entlang durch die Natur im Grünen zu wandeln – zu Fuß oder mit dem Rad. Besonders in der jetzigen Coronazeit, wo wir unsere Köpfe vom Homeoffice und Homeschooling auslüften lassen und solche schöne Plätze suchen, wäre die Sanierung dieses Weges als Anschlussweg in den Bregenzerwald sehr sinnvoll. Wir könnten dann mit der nächsten Generation auf historischen Bahntrassen Ausflüge unternehmen.

 Silvia Greber-Schmelzenbach,  Schwarzach

Artikel 82 von 88
Wann & Wo | template