Impfung

Ein Medienmanager stellte in einer Diskussionsrunde fest, dass er vor einem Drittel Wahnsinniger, die Impfverweigerer seien, geschützt werden müsse und diese mit Maßnahmen zu Impfungen gezwungen werden sollen. Wo doch Geimpfte geschützt sind?! Nicht verwunderlich, dass auch unsere Politiker eingleisig Belehrungs- oder Aufnahmeresistent gegenüber offener Meinungsbildung hinsichtlich Corona sind. Bezeichnend auch, dass auf Kosten aller Steuerzahler mit Druck und finanziellen Mitteln versucht wird, gesunde Menschen fast gewaltsam zu Impfungen zu „bewegen“, sogar teilweise mit Jobverlustfolgen? Leben wir im finstersten Mittelalter, haben Pest oder Cholera und sind noch auf dem medizinischen Stand dieser Zeit? Seltsam, dass zwar Menschen sterben dürfen, aber ja nicht an oder mit Corona oder deren Verdachtsumfeldkonstruktionen. Boris Johnson meinte auf Frau Merkel’s Wimbledonrüge hin, dass die Delta-Variante zwar ansteckender, aber wirkungsmäßig schwächer und auswirkungslos auf die Intensivbettenbelegung sei. Bekommen bei uns nicht schon viele Menschen, alleine bei Nennung der Bezeichnung Delta-Variante „volle Hosen“ und Panikschübe in ihren grauen Zellen, oder geht es darum, die euphorisch angekauften Impfungsmengen uns allen verabreichen zu müssen? Weitaus glaubwürdiger als Politikeransichten scheinen mir die davon abweichenden, aktuellen Interviewbeitragsaussagen vom 16. Juni des früheren Vizepräsidenten der Pharmafirma Pfizer, Herr Dr. Yeadon, Biowissenschaftsforscher, Experte der Allergie- und Atemwegsforschung u.a.m. zu sein!

 Kurt Höfferer, Hörbranz

Wann & Wo | template