Vermutlich ein eingebildeter Kranker

Der Herr, der da neben mir auf dem Laufband übt, wird von der Therapeutin gelobt. Zum Einstieg hatte er auf dem Gerät lediglich 1,9 km pro Stunde geschafft, inzwischen sind es bereits über 4 km/h.

Der Mann dürfte sich die Ursache seiner Probleme aber wohl einbilden. Immerhin behauptet er, vor einem halben Jahr von einer Krankheit erwischt worden zu sein, von der doch etliche Leute mit Nachdruck behaupten, dass sie gar nicht existiere. Sechs Monate lag er mit Covid19 im Krankenhaus, davon drei Monate auf der Intensivstation, etliche Wochen musste er beatmet werden. Jetzt versucht er, mit Training wieder an seine einstige Kraft heranzukommen. Immerhin: Vor Corona litt er an keinerlei Beschwerden. Viele von denen, die leugnen, dass es eine Krankheit wie Covid19 und das Coronavirus überhaupt gibt, kenne ich nicht. Mir reichen die wenigen und ich wundere mich, weshalb diese Herrschaften offenbar mit niemandem sprechen, der/die an schweren Folgen dieser Krankheit leidet. Wie gesagt: Bei besagtem Herrn, der kontrolliert auf dem Laufband wieder über 4 km/h schafft, dürfte es sich wohl um einen eingebildeten Kranken handeln. Wäre da nicht die Therapeutin, die von einer ganzen Reihe von Patienten berichtet, die nach langwieriger Covid-Erkrankung dringend der Rehabilitation bedürfen.

 Alfons Kopf, Hard

Wann & Wo | template