Menschenrechte, ein Gesetz!

Die EU und ihre Verbündeten, USA und Kanada usw. fordern als westliche Nationen am Hindukusch und weltweit die Menschenrechte ein. Nur im Inland dieser Länder ist das nicht so. In den USA und Kanada gibt es für die „First Nations“ keine Menschenrechte, sie leben in Reservaten und nicht auf ihrem einstigen Grund und Boden als freie Menschen nach ihren Traditionen. In Kanada hat man einst sogar die Kinder der „First Nations“ den Eltern vorenthalten. In den USA werden heute noch Menschen die eine Abstammung aus Afrika haben, diskriminiert. In den USA und Kanada leben und bestimmen Nachfahren von Ausgewanderten Europäern. In der EU als Beispiel genannt, in Spanien die Landarbeiter von Afrika auf den Farmen, keine Wohnung, keine soziale Absicherung, keine Familien, gehalten wie moderne Sklaven. Menschenrechte, ein Gesetz in den westlichen Nationen? Sie sind geschrieben, um dazustehen, aber kamen und kommen sie zur Anwendung in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft?

 Oswald Klettl, Wolfurt

SCHREIBEN SIE

Per E-Mail: leserbriefe@wannundwo.at Per Post an: WANN & WO, Gutenbergstraße 1, 6858 Schwarzach.

Wann & Wo | template