Pelz

Es ist dem Verein gegen Tierfabriken VGT hoch anzurechnen, dass er pünktlich vor Beginn der Pelzsaison auf das Unrecht hinweist, mit dem dieses Kleidungsstück verbunden ist. „Niemand vermisst Pelz“, diesen wichtigen Satz sagte die Chefin einer Kleiderhandelsfirma, die vor einem Jahr nach Protesten aus dem blutigen Pelzgeschäft ausgestiegen war. Pelz ist nämlich praktisch nie Nebenprodukt von Jagd oder Fleischproduktion wie Befürwortende gerne als Ausrede behaupten, sondern wird meist extra unter großen Tierbelastungen gezüchtet. Tiere verdienen es aber schon längst, dass wir sie nicht als Produktionsmaschinen für Kleider oder Nahrungsmittel missbrauchen.

 Renato Werndli, Eichberg (CH)

Ihre Meinung ist gefragt:
leserbriefe@wannundwo.at

Wann & Wo | template