Kurz – wie er ist und denkt

Zum Leserbrief von Pfarrer Mathei: Dass ausgerechnet Sie sich als Vertreter der katholischen Kirche für den beiseite getretenen Ex-Bundeskanzler Kurz stark machen, verwundert mich einigermaßen. Aber es waren ja nicht Sie, der wegen der Kritik an der Asylpolitik der Regierung vom Kurz-Vertrauten
Schmid unter Druck gesetzt und dabei „zuerst rot, dann blass, dann zittrig“ wurde, was Kurz mit „Ja, super. Bitte Vollgas geben.“ und „Super danke vielmals!!!!“ honorierte. Zu Ihrer abschließenden Frage, wer Ihnen sagen könne, wie er wirklich ist und denkt, brauchen Sie nur die veröffentlichten Chat-Protokolle seines Handys zu Rate ziehen. Dann wissen Sie es ganz genau.

 Walter Burtscher, Nüziders

Wann & Wo | template