Abrüstung der Worte

Sind wir nicht schon – siehe Frau Köstingers Sager mit Blut an den Händen u.v.m. – bald Weltmeister in Sachen medialer Panikmache und gegebenenfalls auch Grundrechteentzug? In den USA verbieten Gerichte die Einführung der Impfpflicht, bei uns soll diese mit Strafandrohung erfolgen. Vorausschauend wird mit immer neuen Coronavarianten meist das momentan düsterste Szenario aus gerade betroffenen einzelnen Ländern berichtet, um bei Rückgang oder Verbesserung gleich das nächste „Superspreaderland“ in den Fokus zu stellen. Dänemark wurde, dank „herdenimmunitäterreichter Durchimpfungsrate“ medial hochgejubelt, infolge stark steigender Coronazahlen jetzt nicht mehr erwähnt. Schweden wird fast totgeschwiegen u.a.m. In den Medien werden unsere gerade am meisten mit Intensivbettenbelegung betroffenen Krankenhäuser präsentiert. Nachdem von der EMA Medikamente zur medizinischen Coronabehandlung zugelassen, Proteinimpfstoffe (Valneva) und weitere wirksame Medikamente hinsichtlich Verhinderung schwerer Coronaverläufe der Zulassung harren, wird mit Omikron gleich neuerlich Angst geschürt, obwohl zwar die ultraschnelle Verbreitung erklärt, nicht jedoch wie schwer die Auswirkungen damit sein werden. Wenn mit dem 3. gentechnikbasierenden Stich vermutet 70%iger Omikronschutz gegeben sei, würde ich das zulassungswartende Pfizermedikament mit angeblich 90% Schutz vorziehen.Unglaublich, wenn von allen Coronapositiven rund 1,29 % auf der Intensivstation landen und jene mit leichterem Verlauf abgesondert, meist medikamentenlos Quarantäne-abgeschottet genesen.

 Kurt Höfferer, Hörbranz