Wann hat
Putin genug?

Pfarrer Peter Mathei rät in seinem Leserbrief den Ukrainern, sich doch kampflos zu ergeben sowie künftig neutral und ohne Militär zu bleiben. Putin würde, das weiß der Pfarrer offenbar als echt Eingeweihter, nach der Eroberung der Ukraine nicht weitermachen. Solche Illusionen hatten kurz vor 1939 manche Europäer ebenfalls, wenn auch unter anderen Voraussetzungen.

Nun beweist der gewissenlose und raffgierige Lump im Kreml dauernd, wie er mit Menschen umgeht, die ihn zu kritisieren wagen: Einsperren, foltern, ermorden. Aber der Pfarrer rät dazu, sich wehrlos unterjochen und versklaven zu lassen.

  Alfons Kopf,

 Hard

Artikel 113 von 119