Energiekosten, Gasreserven

Hier sieht man die Misswirtschaft der Landes- und Bundespolitik. Im subara Ländle, wo die Landesregierung an der Illwerke-VKW beteiligt ist, wird der Strompreis um satte 43,5 Prozent und der jährliche Grundpreis um satte 7,8 Prozent angehoben. Und beim Bund war man nicht in der Lage, die Gasspeicher aufzufüllen, sondern ließ ihn auf 13,5 Prozent zurückgehen. Jetzt, wo überall die E-Mobilität angepriesen wird, kommt natürlich der Preisschock. Das kann man nicht alles auf den Ukraine-Krieg zuschreiben. Das ist nur ein Vorwand. Denn Getreide kommt erst im Herbst zu tragen. Und die Getreidelager sind voll. Aber man sucht nur ein Mittel, um die eigene Misswirtschaft zu verteidigen.

  Helmut Sauermoser,  Bürs

Artikel 100 von 106