Unser LH Wallner …

… fordert die Senkung der Steuerbelastung (12. März), schießt scharf gegen Gewessler (24. März). Wie wäre es, wenn er scharf gegen „seine“ VKW schießen würde? Diese erhöhen den Verbrauchspreis einfach um 43,4 Prozent (!) –mit dem lapidaren Hinweis auf die Energiebörse.

Laut meiner letzten Abrechnung kommt mein Strom jedoch zu 85,82 Prozent aus erneuerbarer Energie (hauptsächlich aus heimischer Wasserkraft) und somit nur sehr wenig von der Energiebörse. Traurig, dass unsere VKW so schnell und primitiv auf die Teuerungsspirale aufspringt. Ich werde jedenfalls bei der nächsten Gelegenheit abspringen. Oder vielleicht … Herr Wallner, machen Sie diesbezüglich doch etwas, wo sie etwas bewirken können, statt nur immer von anderen fordern.

  Herbert Burtscher,  Bregenz