Personalnot in der Gastronomie

Zum W&W-Artikel vom 18. September: Es sind nicht nur in der Gastronomie die Probleme mit der Personalnot gegeben – es sind so nach und nach in vielen Bereichen zu wenige MitarbeiterInnen angestellt.

Wenn die Firmen und Betriebe nicht lernen, MitarbeiterInnen entsprechend zu entlohnen, diese zu wertzuschätzen, ein angenehmes Arbeitsklima zu gewähren und nicht zu hohen Druck auf diese auszuüben, wird sich absolut nichts in Bezug auf die gegebene Personalnot ändern. Ich habe ebenfalls, wie Herr Jakob Blank vom Hotel Firstblick in Dornbirn, schon vor gut 20 Jahren ebenfalls für zwei Personen gearbeitet. Meiner Meinung nach zu einem geringen Einkommen.

  Ingrid Grasbon,

 Bludenz

Artikel 106 von 111