Ironisch gemeinte Anmerkung

Infantinos ellenlange Aufzählung seiner bislang der Öffentlichkeit vorenthaltenen Zugehörigkeitsgefühle, ließ die Fußballwelt staunend aufhorchen. Nach kurz empfundener Empathie und folgendem Nachdenken, kommt man unweigerlich zur Erkenntnis, dass sich FIFA-Boss Infantino mit dem Verbot die Armbinde zu tragen, ein klassisches Eigentor geschossen hat, denn die verbotene Armbinde hätten nicht nur auf die Probleme der LGBT-Gemeinschaft, sondern auch auf die inneren Gefühle Infantinos hingewiesen.

  Hans Gamliel,

 Rorschach (CH)

Artikel 90 von 95