Wie die ÖVP die Zukunft zerstört

Ich merke oft gar nicht, wo mir im Alltag überall Politik begegnet. Die Dinge sind scheinbar eh, wie sie sind, und ich lebe darin mein Leben. Es scheint meist nicht so relevant, was im Landtag oder im Nationalrat passiert, weil – was hats mit meinem Leben zu tun?

Wenn ich genauer hinschaue, hat mein Leben sehr viel mit Politik zu tun. Je nachdem, wer die Gesetze schreibt, lande ich, wenn ich meinen Job verliere, auf der Straße oder bin abgesichert. Je nachdem, wer Politik macht, bekomme ich Hilfe, wenn ich Gewalt erfahre – oder auch nicht. Die ÖVP macht gerade die meiste Politik. Um Stimmen zu sammeln, setzt sie auf Rechtspopulismus. Sie koaliert mit der FPÖ, womit sie Hass und Hetze in die Mitte der Gesellschaft zieht. Sie blockiert Klimaschutz national und klammert sich in Vorarlberg an die Klimakiller-Projekte S18 und Tunnelspinne. Ungerechte Verteilung nimmt zu, Konzernen geht es prächtig, BürgerInnen können sich das Leben nicht mehr leisten. Alles mit dem Segen der ÖVP. Wie wird das unseren Alltag in 10 bis 20 Jahren aussehen lassen? Wie wird sich eine Welt der Klimakrise und der sozialen Ungerechtigkeiten anfühlen? Wählen wir sie ab, damit wirs nicht herausfinden müssen.

 Johannes Hartmann,
 Schoppernau