Wandern in der Cinque Terre

Die wunderschöne und einmalige Landschaft zieht jedes Jahr leidenschaftliche Wanderer an.

Die wunderschöne und einmalige Landschaft zieht jedes Jahr leidenschaftliche Wanderer an.

Vor wenigen Jahren waren die fünf malerischen Dörfer ein Geheimtipp. Jetzt ist diese wundervolle Steilküste mit ihren Weinterrassen und Olivenhainen, als Wandergebiet legendär.

Die einzelnen Orte sind per Bahn, Schiff oder über schmale, kurvige Straßen erreichbar. Die Dörfer sind autofrei, ohne verunstaltete Neubauten und über herrliche Wanderwege miteinander verbunden. Die Gegend ist zum Wandern optimal geeignet. Mit Reben bepflanzte, aus dem Meer aufsteigende Berghänge, der Brandung trotzende Klippen, enge Buchten und kühn auf Felsvorsprünge gebaute Fischerdörfer. Eine Schifffahrt von Monterosso nach Portovenere offenbart die ganze Schönheit dieser Region. Weiss Reisen entführt die Besucher auf die Wege zwischen Himmel und Meer. Die Anreise erfolgt via San Bernardino – Mai­land – Genua nach Lavagna. Nach dem Bezug der Zimmer bleibt Zeit für einen kleinen Bummel durch den hübschen Ort oder ein erfrischendes Bad im Meer. Der zweite Tag beginnt mit einem Schiffsausflug nach Portofino und San Frutuoso. Die Gäste besuchen die Halbinsel Santa Margarita. Ein Schiff bringt die Besucher zum Kloster San
Frutuoso. In San Frutuoso ist ein Aufenthalt sowie eine Besichtigung geplant. Nach dem Ausflug geht es mit dem Schiff nach Portofino, dem Nobelort in der berühmtesten Bucht der Riviera. Die Reisenden haben dort die Gelegenheit durch Portofino zu flanieren.

Vielseitiges
Reiseprogramm

Auch der dritte Tag beginnt mit einem wunderschönen Ausflug in der Cinque Terre. Das Tageprogramm beinhaltet eine Zugfahrt nach Riomaggiore. Weiterfahrt nach Vernazza, dem Edeldorf, gerühmt in allen Führern. Der kleinste Cinque Terre Ort liegt in einem engen, zum Meer hinab führenden Tal. Alles Leben spielt sich am einzigen natürlichen Hafen der Region und in der Hauptstraße ab. Dazwischen Winkelgassen, verzierte Portale, flatternde Wäsche, reizvolle Torbögen, farbige Hauswände, eine Piazza am Meer, eine schöne Kirche am Hafen – es gibt einfach vieles, was den Ort sehens- und erlebenswert macht. Für Wanderer mit gutem Schuhwerk gibt es die Gelegenheit zu einer Wanderung von Vernazza nach Monterosso. Das Fischerdorf aus dem Mittelalter ist der größte Ort der Cinque Terre. Es erstreckt sich über ca. eineinhalb Kilometer an einem schmalen Küstenstreifen. Die Wanderwege sind allesamt bestens Instand gehalten und gut markiert, die Schönheit der Landschaft fast unbeschreiblich. Am Nachmittag erleben die Besucher eine Bootsfahrt von Monterosso entlang der ligurischen Küste nach Portovenere. Der mittelalterliche Ort wird vom großen Castello überragt. Die dem Meer zugewandten mehrgeschossigen Häuser bilden eine einzigartige farbige Front, die wie eine Stadtmauer aussieht. Die sehr schmalen Häuser haben eine erstaunliche Tiefe. Später erfolgt die Rückfahrt mit dem Bus nach Lavagna. Am vierten Tag unternehmen die Reisenden eine Zugsfahrt nach Manarola mit anschließend schöner Wanderung via Corniglia nach Vernazza, danach erfolgt die Rückfahrt mit dem Zug nach Lavagna.

<p class="caption">Die wunderschöne und einmalige Landschaft zieht jedes Jahr leidenschaftliche Wanderer an.</p>

Die wunderschöne und einmalige Landschaft zieht jedes Jahr leidenschaftliche Wanderer an.

INFOS & BUCHUNG


Termin: 23. bis 27. September
Preis DZ: 518 Euro pro Person
EZZ: 566 Euro


Leistungen:
 Fahrt mit modernem Reisebus
 4 x Halbpension im guten Hotel in   Lavagna
 Ausflüge laut Programm
 Bootsfahrten am zweiten und dritten   Tag
 Bahnfahrten am dritten und vierten   Tag
 Wandermaut in der Cinque Terre
 Bewährter Wanderführer
 Inklusive italienischen Ortstaxen


Weiss Reisen Bregenz
Bahnhofstr. 27, Tel. 05574 43200
weiss.reisen@weissreisen.at
www.weissreisen.at

Wann & Wo | template