Cinque Terre – Ligurien auf zwei Arten erleben

Das wunderschöne Örtchen Vernazza gehört zu den fünf Orten der Cinque Terre.  Foto: handout/Weiss Reisen

Das wunderschöne Örtchen Vernazza gehört zu den fünf Orten der Cinque Terre.  Foto: handout/Weiss Reisen

Wandern mit Meerblick oder doch lieber ­einfach nur den Zauber der ­ligurischen ­Riviera ­genießen? – Weiss ­Reisen lässt mit dieser ­Kombinationsreise keine Wünsche offen.

Die Cinque Terre – „Fünf Orte“ an der ligurischen Riviera ­werden von den Dörfern Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola und ­Riomaggiore gebildet und bieten eine wirklich beeindruckende Landschaft. Die schöne Reise an die ligurische Küste beginnt mit der Fahrt durch die Bergwelt der Schweiz. Es geht vorbei an Bellinzona und Mailand und über die Ausläufer der Apenninen. Die drittgrößte Region Italiens erstreckt sich von der Cote d’Azur bis zur Toskana und bietet die unterschiedlichste Natur. In Genua, der Hauptstadt der Region Ligurien, beginnt das Reise­programm mit einer Stadtrundfahrt. Die Stadt gründet ihren Ruhm nicht allein auf ihren Hafen, sondern auch auf die Paläste und Museen, in denen Schätze und Kunstwerke von unermesslichem Wert liegen. Danach geht es ins Hotel in ­Lavagna, wo die Gäste ihre Zimmer und ein köstliches Abendessen erwarten.

UNESCO-Weltkulturerbe

Am zweiten und dritten Tag trennt sich nun die Reisegruppe für die zwei verschiedenen Reise­programme. Wer sich für den Urlaub mitten im Wanderparadies und Weltkulturerbe entschieden hat, fährt nach dem Frühstück mit dem Zug nach Manarola, um sich auf eine Wanderung durch die terrassierten Weinberge hinauf ins hochgelegene Dorf Corniglia zu begeben. Nach der Besichtigung des historischen Zentrums führen Treppen und Kopfsteinpflaster bis nach Vernazza, bevor die Rückfahrt angetreten wird. Am darauffolgenden Tag geht die Reise nach Riomaggiore, um dem populärsten Spazierweg der Riviera nach Manarola zu folgen. Die „Via dell‘ Amore“ ist ein aus dem Felsen gehauener Liebesweg. Danach geht es per Bahn zuerst weiter in das Dörfchen Vernazza, das mit seiner labyrinthartigen Bauweise punktet und schließlich endet der Tagesausflug in Monterosso al Mare, dem nördlichsten Dorf der Cinque Terre. Dort erwartet die Reisenden eine beeindrucken­de Küstenfahrt nach Portovenere, bevor es zurück ins Hotel und am vierten Tag schließlich zurück nach Hause geht.

Eindrucksvolle Orte

Für die andere Reisegruppe steht am zweiten Tag ein Ausflug nach ­Rapallo und mit dem Linienboot weiter nach Portofino an. Der ­pittoreske Ort mit dem kleinen Hafen voller Yachten und den bunten Häusern mit kleinen Gassen, die von Luxusboutiquen gesäumt sind, besitzt einen traumhaften Ausblick bis zum Kap Mele und zu den Seealpen. Es bietet sich an, durch das hübsche Zentrum zu bummeln oder entlang der ­palmengesäumten Uferpromenade zu flanieren, bevor es mit dem Schiff zurück nach ­Rapallo geht. Am dritten Tag besucht auch diese Gruppe das
UNESCO-­Weltkulturerbe. Mit dem Bus führt die Reise nach La Spezia und weiter über die Panoramastraße nach Manarola, einem typischen Fischerdorf der Cinque Terre. Nach der Besichtigung des eindrucksvollen Ortes unternehmen die Reise­gäste eine Bahnfahrt über die fünf Orte bis nach Monterosso. Mit dem Schiff geht es am Nachmittag nach ­Portovenere und nach einem ­Aufenthalt wird die Rückfahrt ins Hotel angetreten, bevor auch das zweite Reiseprogramm am vierten Tag mit der Heimfahrt sein Ende findet.

INFOS & BUCHUNG


Termin: 14. bis 17. September
Preise: 495 Euro pro Person
EZZ: 555 Euro


Leistungen:
 Fahrt mit bequemem Reisebus
 3x HP in gutem Hotel in Lavagna
 Ausflüge lt. Programm
 Stadtführung Genua
 Örtl. Reiseleitung am 2./3. Tag
 Schifffahrt Rapallo – Portofino und   retour
 Bahnfahrt Manarola – Vernazza –  Monterosso
 Schifffahrt Monterosso – Portovenere
 Italienische Ortstaxen


Zubuchbare Option:
 Reisekomplettschutzversicherung
 um 37 Euro


Weiss Reisen Bregenz
Bahnhofstr. 27, 6900 Bregenz
Tel. 05574 43200
weiss.reisen@weissreisen.at
www.weissreisen.at

Wann & Wo | template