Die faszinierendsten Seiten des „sechsten Kontinents“

Eine Reise zu den unberührten Wundern der Natur. Fotos: Hapag-Lloyd Cruises, Shutterstock, Anton Aigner, Klaudia Hartl, Peter Mosimann

Eine Reise zu den unberührten Wundern der Natur. Fotos: Hapag-Lloyd Cruises, Shutterstock, Anton Aigner, Klaudia Hartl, Peter Mosimann

Das Feldkircher ­Reisebüro Sunshine Tours bietet ­dieses Jahr eine ­besondere Expeditionskreuzfahrt an: Durch die Antarktis.

Mächtige Tafeleisberge, gigantische Tierkolonien und majestätisch aufragende Gletscher bringen die ­Reisenden ins Schwärmen. Die ­Bilder der riesigen Kolonien an Königspinguinen, die dicht an dicht stehen und sich durch unterschiedliche Rufe verständigen, bleiben unauslöschlich im Gedächtnis. Die wendige „­HANSEATIC nature“, eines der drei baugleichen 5-Sterne-Expeditionsschiffe von „Hapag-­Lloyd Cruises“, schippert mitten in diese Wildnis hinein. Ob auf abenteuerlichen Zodiac-Exkursionen oder auf den beiden gläsernen Balkonen über dem Ozean schwebend – hier begegnet man der Natur auf Augenhöhe. Vollausgestattet bietet die „HANSEATIC nature“ zudem besten Komfort und Luxus pur. Im kleinen Kreis von nicht mehr als 199 Gästen genießt man erstklassigen Service, Fitness und Wellness im „Ocean Spa“, eine internatio­nale Gourmetküche und natürlich „die Forschungsreise Ihres Lebens“.

Falklandinseln – Südgeorgien – Antarktische Halbinsel

Die Reise beginnt von Wien nach Buenos Aires. Hier werden die Reisenden eine orientierende Stadtrundfahrt unternehmen. Auch ein Ausflug in den Nationalpark in Ushuaia steht auf dem Programm, bevor die Einschiffung auf der „­HANSEATIC nature“ beginnt und das Schiff durch den Beagle-Kanal abfährt.

Der vierte Reisetag gehört nun ganz der See und den Annehmlichkeiten des Schiffes, bevor es die nächsten beiden Tage in das britische Überseegebiet – die ­Falklandinseln geht. Mit mehr als 60 verschiedenen Arten wie ­Felsen- und Magellan-Pinguinen sowie Albatrossen sind die Falklandinseln ein Eldorado für Ornithologen.

Nach zwei weiteren Tagen auf See mit spannenden Vorträgen von ExpertInnen und LektorInnen von „Hapag-Lloyd Cruises“ führt die Expedition auf die Südgeorgien-Insel. Dort erreicht die Faszina­tion der Tierwelt ihren Höhepunkt. Während es an den Stränden von Königspinguinen wimmelt, leben im Schutz des mehrere Meter hohen Tussockgrases Seebären und See-Elefanten. Bevor es dann von Tag 13 bis 18 viel zu entdecken gibt, wird ein ruhiger Tag eingeschoben.

Die „­HANSEATIC nature“ erreicht die Süd-Orkney-Inseln, die Süd-Shetland-Inseln sowie später die Antarktische Halbinsel. Zwischen Eisschollen und Eisbergen, in blauviolettem Licht, beobachten die Reisenden zahlreiche Tiere inmitten einer atemberaubend schönen Natur. Je nach Wetter- und Eislage sind mehrere Anlandungen geplant. Zum Beispiel auf Deception Island, einem aktiven Vulkan, dessen Lavastrände durch heiße Quellen in der kalten Luft dampfen. Nach diesen erlebnisreichen Tagen nehmen die Gäste in der Drake Passage Abschied von der Antarktis.

<p>Zwischen Eis und Meer gibt es viel zu entdecken.</p>

Zwischen Eis und Meer gibt es viel zu entdecken.

Expedition Antarktis mit Reinhold Messner an Bord

An Bord der „HANSEATIC nature“

Termin: 25. November bis

17. ­Dezember 2022

Preis: ab 20.820 Euro pro Person
Einzelkabine: +20 Prozent

Leistungen:

 Alle Transfers und Flüge ab/bis ­  Vorarlberg (Economy-Klasse)

 Flughafen- und ­Sicherheitsgebühren • Alle Treibstoff- und Bunker-­  zuschläge (Stand Jänner 2022)

 2 Nächte im First-Class-Hotel (DZ)   in Buenos Aires inkl. Frühstück

 Transfers vor Ort

 Stadtrundfahrt in Buenos Aires

 Ausflug mit Mittagessen in Ushuaia • 19 Tage Expeditionskreuzfahrt

 Alle Hafengebühren und Zodiac-  Anlandungen

 VP während der ganzen ­Kreuzfahrt • Alle Getränke an Bord (auch   Tischwein und Barbetrieb)

 Betreuung durch ExpertInnen und   LektorInnen, Reiseleitung und Crew   der „HANSEATIC nature“

 Deutschsprachige Reiseleitung und   Trinkgelder an Bord

Sunshine Tours Reisebüro

Reisecenter Rösslepark, Feldkirch

Tel. 05522 37040

www.sunshine-tours.at