Ravioli mit Ricotta-Tomaten-Füllung

Für den Nudelteig das Nudelmehl mit den Eiern sehr gut verkneten, so-dass ein geschmeidiger Teig entsteht. Ich verwende die Küchenmaschine und lasse den Teig in etwa zehn Minuten kneten. Anschließend den Teig in Folie gewickelt mindestens 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Für die Füllung Ricotta, getrocknete Tomaten, Knoblauch, Grana ­Padano, Basilikum und Pinienkerne aufmixen, sodass eine homogene Masse entsteht. Füllung in einen Spritzbeutel füllen.

Den Nudelteig mit der Nudelmaschine oder von Hand in sehr dünne ­Bahnen ausrollen. Das Raviolibrett mit Nudelmehl bestäuben. Den Teig auf das Ravioli­brett legen und die Füllung darauf ­spritzen. Mit einer zweiten Bahn abdecken und den Teig mit dem Nudelholz sehr gut andrücken. Das Raviolibrett umdrehen und die Ravioli zerteilen. Wiederholen bis der Teig ­aufgebraucht ist.

Ravioli in Salzwasser rund sechs Minuten garen und dann weitere zwei Minuten im Wasser ziehen lassen. In der Zwischenzeit die ­Butter in einem kleinen Topf ­bräunen. Ravioli nach Belieben mit brauner Butter, frischem ­Basilikum, Grana Padano und ­Pinienkernen servieren.

Zutaten für drei bis vier ­Portionen:

 200 g Nudelmehl

 2 Eier vom Christahof

 250 g DESPAR Ricotta fresca

 80 g SPAR Natur*pur
 Bio-Tomaten getrocknet

 1 SPAR Knoblauchzehe,

 fein gehackt

 75 g DESPAR Grana Padano   D.O.P. gerieben

 1 Handvoll frisches Basilikum   von Angeloff

 30 g SPAR Vital Bio-Pinienkerne,   goldbraun angeröstet

 100 g Ländle Butter

 DESPAR Grana Padano D.O.P.   gerieben

 Nudelmaschine

 Raviolibrett