Treffpunkt für Jung und Alt

„Lüt im alto Häs“ trifft man auf dem Dornbirner Martinimarkt.  Foto: handout/Dornbirn Tourismus

„Lüt im alto Häs“ trifft man auf dem Dornbirner Martinimarkt.  Foto: handout/Dornbirn Tourismus

Am Freitag, 9. November, geht’s in Dornbirn wieder traditionell zu, wenn der Martinimarkt zahlreiche Besucher auf den ­Marktplatz lockt.

„Eduard, butz do Bart, z’Dorobiro ischt Martinimart!“ heißt es nun schon zum 43. Mal in der Dornbirner Innenstadt. Der Martinimarkt zählt zu einem der ältesten und traditionsreichsten Märkte der Dornbirner Stadtgeschichte. Über 80 Aussteller, darunter viele Schulen und Vereine, laden zum nostalgischen Fest in das Dornbirner Zentrum ein. Um 8.48 Uhr gibt es für alle „Lüt im alto Häß“ gratis Riebel, Kaffee und Sekt. Dieses Jahr ist der Treffpunkt erstmalig in der Grünfläche des Stadtarchivs! Um 10 Uhr wird der Martinimarkt traditionell, auf der Stiege vor dem Roten Haus, mit der Gansübergabe von Bürgermeisterin Frau Dipl.-Vw. Bürgermeisterin Andrea Kaufmann eröffnet. Für die kleinen Besucher gibt es einen Streichelzoo. In der Europapassage können einige Runden mit dem Ganslexpress und einem nostalgisches Karussell gedreht werden. Wer das Tanzbein schwingen möchte, kann dies am Tanzboden, welcher sich vor der Bühne befindet, tun. Begleitet werden die flotten Tänzer von Robert und Robert und der Bauernkapelle Dornbirn. All das und noch vieles mehr erwartet die Gäste bei freiem Eintritt. Wer im „alto Häß“ anreist, fährt mit dem Stadtbus gratis zur Veranstaltung.  MH

Artikel 116 von 178
Wann & Wo | template