Bild

„Aktive Bewegung ist unerlässlich, um gesund zu bleiben“


              Burpees
            
               
            „Eine extrem effektive Übung, die man überall machen kann, denn dazu braucht man nichts weiter als den eigenen Körper – vom Stand geht es in die Liegestütz-Position, eine Liegestütze machen und anschließend in die Hocke gehen um dann explosiv nach oben zu springen – und das Ganze zu Wiederholen.“ Fotos: Sams

Burpees

„Eine extrem effektive Übung, die man überall machen kann, denn dazu braucht man nichts weiter als den eigenen Körper – vom Stand geht es in die Liegestütz-Position, eine Liegestütze machen und anschließend in die Hocke gehen um dann explosiv nach oben zu springen – und das Ganze zu Wiederholen.“ Fotos: Sams

Mister Vorarlberg Patrik gibt ein paar Tipps, um sich auch im Alltag fit zu halten.

Patrik ist durch seine Leidenschaft für die Leichtathletik tägliches Training gewohnt und darum sehr fit und trainiert – WANN & WO zeigt er ein paar Tipps und Übungen, die sich aber auch ganz leicht im Alltag umsetzen lassen. Außerdem verrät er sein Rezept für einen leckeren grünen Smoothie, den er drei bis viermal pro Woche trinkt, um gesund durch den Winter zu kommen: „Mein Smoothie ist quasi einer meiner ‚Life-Hacks‘, um das Immunsystem zu stärken und mit einem frischen Gefühl in den Tag zu starten“, erklärt der Lochauer.

Ausgleich durch Bewegung

Des Weiteren führt Patrik aus: „Was auch unerlässlich ist und oft unterschätzt wird, ist, dass man aktive Bewegungen betreiben sollte, um eventuellen Schmerzen oder Verspannungen vorzubeugen oder körperliche Blockaden zu bearbeiten und zu lösen. Hierbei ist es wichtig, die alltäglichen Bewegungen, die man bei der Arbeit oder in der Schule macht – also ständiges Stehen oder Sitzen – durch andere Bewegungen und Übungen wieder ausgleicht. So bleibt man stets geschmeidig und mobil.“

<p>
              Klimmzüge
            </p><p /><p>„Eine sehr gute Variante, um den Oberkörper zu trainieren. Anfänger können als Hilfe ein Theraband an der Stange fixieren und mit einem Fuß reinsteigen, um die Übung ein wenig zu erleichtern – bis es schlussendlich auch ohne Hilfe geht!“</p><p />

Klimmzüge

„Eine sehr gute Variante, um den Oberkörper zu trainieren. Anfänger können als Hilfe ein Theraband an der Stange fixieren und mit einem Fuß reinsteigen, um die Übung ein wenig zu erleichtern – bis es schlussendlich auch ohne Hilfe geht!“

<p>
              Seilspringen
            </p><p /><p>„Eine meiner Lieblingsübungen, die ich gerne mache, um meine Ausdauer zu trainieren – es ist sehr effektiv! Die Oberschenkel- und Wadenmuskulatur wird gefordert, indirekt auch die Rumpfmuskulatur sowie Brust und Arme – eine Art Ganzkörpertraining.“</p><p />

Seilspringen

„Eine meiner Lieblingsübungen, die ich gerne mache, um meine Ausdauer zu trainieren – es ist sehr effektiv! Die Oberschenkel- und Wadenmuskulatur wird gefordert, indirekt auch die Rumpfmuskulatur sowie Brust und Arme – eine Art Ganzkörpertraining.“

<p>
              Seitliches Beinheben
            </p><p /><p>„Auch eine Übung, die man auf jeden Fall gut zuhause nachmachen kann. In Seitenlage begeben, den Körper in eine Linie bringen und abstützen. Nun das oben liegende Bein hoch heben, halten und absenken, wiederholen. Man kann natürlich auch variieren und die Übung auf dem Ellenbogen aufgestützt durchführen.“</p>

Seitliches Beinheben

„Auch eine Übung, die man auf jeden Fall gut zuhause nachmachen kann. In Seitenlage begeben, den Körper in eine Linie bringen und abstützen. Nun das oben liegende Bein hoch heben, halten und absenken, wiederholen. Man kann natürlich auch variieren und die Übung auf dem Ellenbogen aufgestützt durchführen.“