Bild

Lebensraum für Fische, Molche & Co.

Die Artenvielfalt im Naturschutzgebiet Rheindelta benötigt Unterstützung. Regulierungen und andere Veränderungen haben etliche Tierarten deutlich dezimiert. Der Naturschutzverein Rheindelta hat mit Unterstützung der EU, der Fischerei und der Wasserwirtschaft vier Jahre lang Kleingewässer neu belebt. Die EU förderte das Interreg-Projekt mit 60 Prozent der Gesamtkosten. www.naturschutzbund.at Fotos: handout/Naturschutzbund Rheindelta