Als Eishockey-Profi„dahoam“ in Dornbirn


              Messestadion
            „Eigentlich ist das Messestadion mittlerweile zu meinem zweiten Zuhause geworden. Hier habe ich Eishockeyspielen gelernt, hier bin ich aufgewachsen. Egal ob zum Trainieren oder zu den Spielen, ich komme immer gerne hier her. Heute um 17.30 Uhr ist ein Bulldogs-Heimspiel – schaut vorbei!“ Fotos: handout/CDM/Margotti; Blende47

Messestadion

„Eigentlich ist das Messestadion mittlerweile zu meinem zweiten Zuhause geworden. Hier habe ich Eishockeyspielen gelernt, hier bin ich aufgewachsen. Egal ob zum Trainieren oder zu den Spielen, ich komme immer gerne hier her. Heute um 17.30 Uhr ist ein Bulldogs-Heimspiel –
schaut vorbei!“ Fotos: handout/CDM/Margotti; Blende47

Jannik Fröwis (19) von den Dornbirn Bulldogs ist in der Messestadt groß geworden. Der Stürmer zeigt W&W seine Lieblingsplätze.

„Ich bin in der Eishalle aufgewachsen“, verrät Jannik Fröwis, der im Alter von gut drei Jahren mit dem Eishockeyspielen begonnen hat. In diesem Sommer hat der Dornbirner den Sprung in die Profi-Mannschaft der Bulldogs geschafft. Heute (17.30 Uhr) schnürt Fröwis beim Bulldogs-Heimspiel sein Schuhwerk für einen weiteren Einsatz in der Erste Bank Eishockey Liga, einer internationalen Profiliga. Eishockey als Beruf ausüben zu können, verdankt der Bulldogs-Akademie-Spieler dem starken Ausbildungsprogramm in Dornbirn. Und das ohne einen Umzug quasi direkt vor der Haustüre machen zu können, gilt natürlich als großes Privileg.

Einzigartige Stadt

Dornbirn ist für den Eishockey-Profi Arbeitsplatz, Freizeitprogramm, und Rückzugsort zugleich. „Dornbirn ist einfach dahoam“, erklärt der Bulldogs-Angreifer. Der 19-jährige Stürmer schätzt das Leben in „seinem“ Dornbirn sehr. Mit dem W&W begab er sich auf eine kleine Tour zu seinen Lieblingsplätzen. Obwohl der Karren die Stadt Dornbirn gemäß Fröwis einzigartig macht, führte sein Weg zu den Top-5-Locations daran vorbei – und die sind für Besucher der Messestadt quasi ein „Must-see“!

<p class="title">
              Messepark
            </p><p>„Wenn ich Essen brauche, findet man mich im Messepark. Aber auch sonst bin ich oft mit Freunden hier – zum Shoppen oder einfach nur, um mich abzulenken und andere Eindrücke zu sammeln.“</p>

Messepark

„Wenn ich Essen brauche, findet man mich im Messepark. Aber auch sonst bin ich oft mit Freunden hier – zum Shoppen oder einfach nur, um mich abzulenken und andere Eindrücke zu sammeln.“

<p class="title">
              Dornbirner Ach
            </p><p>„Im Sommer bin ich oft mit Freunden an der Dornbirner Ach. Aber auch im Winter hat die Natur hier einen besonderen Reiz. Vor den Spielen gehe ich zum Beispiel manchmal hier laufen.“</p>

Dornbirner Ach

„Im Sommer bin ich oft mit Freunden an der Dornbirner Ach. Aber auch im Winter hat die Natur hier einen besonderen Reiz. Vor den Spielen gehe ich zum Beispiel manchmal hier laufen.“

<p class="title">
              „Dahoam“
            </p><p>„Nach dem Training oder den Matches bin ich auch gerne mal zu Hause. Hier kann ich mich wunderbar entspannen.“</p>

„Dahoam“

„Nach dem Training oder den Matches bin ich auch gerne mal zu Hause. Hier kann ich mich wunderbar entspannen.“

<p class="title">
              Marktplatz
            </p><p>„Der Marktplatz ist für uns Eishockey-Spieler der ideale Treffpunkt in unserer Freizeit. In den verschiedenen Cafés treffen wir uns oft auf Kaffee und Kuchen, in den zahlreichen Bars in der Stadt trifft man sich abends auch zum ,Furtgo‘. Speziell wir jüngeren Spieler verbringen hier viel Zeit – ein idealer Treffpunkt für Jung und Alt!“</p>

Marktplatz

„Der Marktplatz ist für uns Eishockey-Spieler der ideale Treffpunkt in unserer Freizeit. In den verschiedenen Cafés treffen wir uns oft auf Kaffee und Kuchen, in den zahlreichen Bars in der Stadt trifft man sich abends auch zum ,Furtgo‘. Speziell wir jüngeren Spieler verbringen hier viel Zeit – ein idealer Treffpunkt für Jung und Alt!“