Highlightsauf der com:bau

Ausstellung: Materialwende„Ofroom“ widmet sich in der Sonderausstellung dem Thema Materialwende. Das Gebäude der Zukunft wird am Ende seiner Nutzungsdauer zerlegt, Materialien aufbereitet und für neue Bauten zur Verfügung gestellt. Hinzu kommen Upcycling-Produkte, aus Müll neu generierte Materialien und Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen.

Ausstellung: Materialwende

„Ofroom“ widmet sich in der Sonderausstellung dem Thema Materialwende. Das Gebäude der Zukunft wird am Ende seiner Nutzungsdauer zerlegt, Materialien aufbereitet und für neue Bauten zur Verfügung gestellt. Hinzu kommen Upcycling-Produkte, aus Müll neu generierte Materialien und Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen.

<p class="title">Baustelle für Kinder</p><p>Gemeinsam mit der Landesberufsschule Dornbirn wird mit den kleinen Besuchern gewerkelt und gebaut. An drei Stationen können die Kleinen ihre Leidenschaft zum Bauen entdecken.</p>

Baustelle
für Kinder

Gemeinsam mit der Landesberufsschule Dornbirn wird mit den kleinen Besuchern gewerkelt und gebaut. An drei Stationen können die Kleinen ihre Leidenschaft zum Bauen entdecken.

<p class="title">
              „School of the Crafts“
            </p><p>Das Entwurfsstudio von Dr. Carmen Rist-Stadelmann und Prof. Urs Meister an der Uni Liechtenstein beschäftigt sich mit dem Thema Handwerk und arbeitet mit vielen Partneruniversitäten zusammen. In internationalen Workshops werden die Entwurfsprojekte in Prototypen vertieft. Die Entwurfsarbeit mündet in Bauten für eine „School of the Crafts“ auf dem Gelände eines ehemaligen Schlosses in Holland. Die Werke sind in der Mohren Halle 13 zum Bestaunen.</p>

„School of
the Crafts“

Das Entwurfsstudio von Dr. Carmen Rist-Stadelmann und Prof. Urs Meister an der Uni Liechtenstein beschäftigt sich mit dem Thema Handwerk und arbeitet mit vielen Partneruniversitäten zusammen. In internationalen Workshops werden die Entwurfsprojekte in Prototypen vertieft. Die Entwurfsarbeit mündet in Bauten für eine „School of the Crafts“ auf dem Gelände eines ehemaligen Schlosses in Holland. Die Werke sind in der Mohren Halle 13 zum Bestaunen.

Wann & Wo | template