Größte Baumesse in der Vier-Länder-Region

Auf der com:bau können sich angehende Bauherren informieren. Fotos: handout/Messe Dornbirn

Auf der com:bau können sich angehende Bauherren informieren. Fotos: handout/Messe Dornbirn

Angehende Häuslebauer aufgepasst: Die com:bau findet vom 28. Februar bis 1. März im Messequartier Dornbirn statt.

Die com:bau entwickelt sich kontinuierlich weiter und wird 2020 zum ersten Mal von „Baustellern“ aus dem Küchensegment bereichert. „Damit gehen wir stark auf die Bedürfnisse unserer MessebesucherInnen ein, die sich Küchenplaner auf der com:bau wünschen“, so Projektleiterin Alissia Schöflinger.

Kooperationen
und Partner

Ein wesentlicher Bestandteil der com:bau sind auch die starken Kooperationen. Die illwerke vkw als neuer und die Raiffeisenlandesbank sowie ländleimmo.at als langjährige Partner gestalten die com:bau maßgeblich mit. Das Raiffeisen bau:forum wurde in diesem Zuge neu strukturiert und übersichtlicher gestaltet. Interessierte bekommen nun schneller und kompakter Informationen zu ihrem Projekt. Experten aus fünf Themenblöcken liefern in jeweils 45-minütigen Vorträgen Wissen aus erster Hand. Die Sonderausstellungen „Bau mit Lehm!“ und die von „Ofroom“ gestaltete Ausstellung zur Materialwende zeigen, was es mit alternativen Materialien auf sich hat. Besucher haben die Möglichkeit mit innovativen Konzepten in Berührung zu kommen, um neuen, fachkundigen Input auf die eigene Baustelle einwirken zu lassen. Angreifen und Ausprobieren ist erwünscht.  MH

Info

7. com:bau


WANN: 28. Februar bis 1. März
WO: Messequartier Dornbirn


Eintrittspreise:
Erwachsene: 12 Euro,
Ermäßigte Karten: 9 Euro
Kinder bis 14 Jahren sind frei,
Kartenvorverkauf: 12 Euro bei Öticket.


www.combau.messedornbirn.at

Wann & Wo | template