„Möchte den Meistertitel verteidigen“


              Ringerlokal in Hörbranz
            „Natürlich darf das Ringerlokal in Hörbranz bei meinen Lieblingsplätzen nicht fehlen. Mein Trainer Uwe unterstützt mich bei meinen Zielen und bringt mich auf den richtigen Weg.“

Ringerlokal in Hörbranz

„Natürlich darf das Ringerlokal in Hörbranz bei meinen Lieblingsplätzen nicht fehlen. Mein Trainer Uwe unterstützt mich bei meinen Zielen und bringt mich auf den richtigen Weg.“

Kilian Hehle (16) gilt als Hoffnung in der Vorarlberger Ringer-szene. WANN & WO zeigt der Hörbranzer seine Lieblingsplätze im Leiblachtal.

Mit sieben Jahren entdeckte der heute 16-jährige Kilian Hehle sein Interesse für den Ringsport. Nicht zuletzt ist seine Leidenschaft seinem Vater geschuldet: „Mein Vater war schon lange vor mir ein Fan des Ringsports und Mitglied meines jetzigen Vereins, dem AC Hörbranz“, erzählt Kilian. Der Nachwuchsringer investiert viel Zeit in das Training, denn er hat große Ziele: „Ich möchte mich für die kommenden Kadetten-Europameisterschaften qualifizieren, so auf mich aufmerksam machen und um eine Medaille kämpfen. Natürlich versuche ich auch, den Meistertitel zu verteidigen.“ Um seine Träume zu verwirklichen, stand ein straffes Training während der Isolationsmaßnahmen, ausgelöst durch die Corona-Krise, auf dem Programm: „Ich habe mich mit speziellen Kraft-Erhaltungsprogrammen fit gehalten. Seit 1. Juni dürfen wir wieder in kleinen Gruppen trainieren. Ich bin froh, dass ich meinen Trainer und meine Kollegen wieder sehen darf“, sagt Kilian. Denn obwohl Ringen ein Einzelsport ist, geht es, so der Athlet, nicht ohne Mannschaft und Trainer: „Besonders fasziniert mich das Kräftemessen gegen andere Ringer in meinem Alter, die Härte, Selbstdisziplin und dass man lernt, auch einmal im Kampf einzustecken. Das heißt Verantwortung übernehmen und für meine
persönlichen Siege und Niederlagen gerade zustehen.“ Zu seinen Vorbildern gehört neben zwei Mannschaftskollegen auch sein Trainer Uwe Pötzschke, „weil er mich auf den richtigen Weg bringen kann“, erklärt der ehrgeizige Sportler.

<p class="title">
              Schwarzbad in Lochau
            </p><p class="title">„Einer meiner Lieblingsorte ist das Schwarzbad in Lochau. Hier verbringe ich den Sommer mit meinen Freunden und hatte im Schwarzbad auch schon viele Trainingseinheiten.“</p>

Schwarzbad
in Lochau

„Einer meiner Lieblingsorte ist das Schwarzbad in Lochau. Hier verbringe ich den Sommer mit meinen Freunden und hatte im Schwarzbad auch schon viele
Trainingseinheiten.“

<p class="title">
              Ruggburg in Hörbranz
            </p><p class="title">„Bei der Ruggburg war ich während der Isolations-Zeit viel joggen. So hielt ich mich fit.“</p>

Ruggburg
in Hörbranz

„Bei der Ruggburg war ich
während der Isolations-Zeit viel
joggen. So hielt ich mich fit.“

Zur Person: Kilian Hehle

Alter: 16 Jahre
Wohnort: Hörbranz
Ausbildung: Zerspanungstechniker
Hobbys: Ringen, Schifahren, Golf spielen
Verein: AC Hörbranz

Wann & Wo | template