„Das Stand Up Paddeln hat sich zu einem Trendsport entwickelt“

Andreas und Mike (Platz 1 und 2) bei den Landesmeisterschaften in der Kategorie Technical Race vergangenes Jahr in Bregenz am Bodensee.  Fotos: W&W, handout Andreas Portenschlager

Andreas und Mike (Platz 1 und 2) bei den Landesmeisterschaften in der Kategorie Technical Race vergangenes Jahr in Bregenz am Bodensee.  Fotos: W&W, handout Andreas Portenschlager

Gut erinnern können sich der Dornbirner Andreas Portenschlager und der Rankweiler Mike Mayer an ihr erstes Mal auf einem Stand Up Paddle Board: „Das war am Bodensee. Seitdem ist das Paddeln für mich die unkomplizierteste Art, Vorarlbergs Gewässer sportlich zu nutzen“, erklärt Andreas. Und auch Mike denkt gerne an seine Anfänge zurück: „Ich stand vor 15 Jahren zum ersten Mal auf einem SUP-Board. Der Wassersport hat mich sofort in einen Bann gezogen.“ Aus den Anfängern von früher wurden über die Jahre absolute Experten in Sachen Wassersport. So gehört das Duo zu den Top Paddlern- und Kitern in Österreich: Andreas ist zweifacher Landesmeister im Long Distance und Technical Race und bei Staatsmeisterschaften vorne dabei. Sich auf seinen Erfolgen ausruhen, kommt für ihn jedoch nicht in Frage: „Ich organisiere für den Österreichischen Verband (ASF) erstmalig Österreichische Meisterschaften im SUP-Wellenreiten. Diese finden Anfang November in Portugal statt. Das wird neben den Österreichischen Meisterschaften im Wildwasser-SUP mein Saison-Highlight, bei dem ich hoffentlich vorne mitmische“, freut sich der Profi.

„Freier Zugang zu
unseren Gewässern“

Um diese Erfolge feiern zu können, trainieren Andreas und Mike bis zu zehn Stunden in der Woche. Der freie Zugang zu Vorarlbergs Gewässern erleichtern die Trainingsmöglichkeiten. „Die unterschiedlichen Bedingungen für die verschiedenen Disziplinen werden im Ländle super abgedeckt: Für das Race ist der Alte Rhein durch das Flachwasser der ideale Spot. Für Wildwasser und etwas Surf-Feeling eignet sich die Bregenzer Ach als toller Platz. Wenn man von allem etwas haben möchte, dann geht man – je nach Wetterlage – zum Bodensee“, erklärt Mike. Diese Abwechslung ist auch der Grund für die Faszination der beiden für den Paddelsport. „Es ist einfach die Möglichkeit, auf allen Gewässern paddeln zu können. Vom kleinen Baggersee, über Wildwasser-Flüsse bis hin zum SUP-Wellenreiten am Meer“, sagt Andreas. „Für mich ist der Sport ein Ausgleichstraining, der sehr viele Facetten hat. Zum einen kann man es gut zur Regeneration betreiben und zum anderen für den Aufbau der Tiefenmuskulatur sowie als Konditionstraining. Man kommt an Orte, die man sonst nie sehen würde“, fügt Mike hinzu. Aus dieser Leidenschaft heraus, entwickelte sich 2014 der erste SUP-Verleih in Vorarlberg. „Anfangs wurde man noch belächelt, nun ist das Stand Up Paddeln zur Trendsportart geworden“, erinnert sich Mike. Was mit einem SUP-Verleih begann, endete mit der Eröffnung ihres gemeinsamen Surfshops in Rankweil. „Der Pure Surfshop bieten eine große Auswahl an und deckt alle Wassersportarten ab. Von Stand Up Paddle, Wind- und Kitesurfen, Wakeboarden, Wellenreiten sowie dem entsprechenden Zubehör. Weder in Vorarlberg noch in der Umgebung gibt es mehr Auswahl als bei uns“, freut sich das Duo.

SUP Challenge abgesagt

Die jährliche SUP Challenge am Bodensee muss Andreas, der auch Obmann des SUP-Vereins Vorarlbergs ist, aufgrund der aktuellen Situation absagen: „Wir haben uns vom Verein aus schon frühzeitig entschieden, die Veranstaltung heuer nicht durchzuführen. Mit allen Unklarheiten die uns in der Vorbereitungszeit genau zu Beginn der Corona-Pandemie konfrontiert haben, konnten wir nicht die Qualität der letzten Jahre garantieren. Unser Ziel ist es, Stand Up Paddeln als Sport professionell zu etablieren und zugänglich zu machen. Dafür wollen wir keine Kompromisse eingehen“, so der Obmann.

Gratis SUP-Training am
Kaiserstrand in Lochau

Umso mehr freut sich Andreas auf den 28. Juli, wo heuer am Kaiserstrand in Lochau jeden Sonntag, ab 9 Uhr, kostenloses SUP-Training und paddelspezifisches Yoga angeboten werden. „Das Material während diesen Einheiten ist kostenlos, Mitglieder können vergünstigt an den Ländle SUP Verleihstationen am Kaiserstrand, im Strandbad Lochau und im Erholungszentrum Rheinauen Boards ausleihen“, erklärt Andreas.

<p class="caption">Der SUP-Profi Andreas Portenschlager in seinem Element.  </p>

Der SUP-Profi Andreas Portenschlager in seinem Element.  

Wann & Wo | template