„Karate Kid“ aus dem Kirschendorf


              „Örflaschlucht“
            „Die Örflaschlucht dient als tolle Laufstrecke und eignet sich auch für das Dehnen am Anfang und Ende der Route super!“

„Örflaschlucht“

„Die Örflaschlucht dient als tolle Laufstrecke und eignet sich auch für das Dehnen am Anfang und Ende der Route super!“

Karate-Europameisterin Hanna Devigili (17) aus Fraxern stellt im Report ihre Lieblingsplätze im Vorderland vor.

Der Name Devigili ist in der Karateszene kein unbekannter. In den Neunzigern machte Daniel Devigili von sich reden, als er 1994 auf der Insel Borneo in Malaysia Weltmeister in der Gewichtsklasse -75 Kilogramm wurde. 2002, acht Jahre später, gewann er den Vizeweltmeistertitel in Madrid. In seine Fußstapfen tritt nun Hanna Devigili, seine Tochter. „Mein Papa ist ein großes Vorbild für mich. Was er erreicht hat, ist unglaublich. Er inspiriert und unterstützt mich auf meinem Weg“, schwärmt die 17-Jährige. Vor neun Jahren begann Hanna mit dem Karatesport und kann sich seither kein Leben mehr ohne vorstellen: „Mich fasziniert, wie man von klein auf lernt, alle zu respektieren und immer fair zu bleiben“, erzählt die Schülerin des Sportgymnasiums Dornbirn.

Bis zu zehn Mal
Training in der Woche

Das Karate-Training ist fixer Bestandteil von Hannas Alltag. Momentan trainiert sie bis zu zehn Mal in der Woche. Ihr Ehrgeiz zahlt sich aus: Zu ihren größten Erfolgen gehören die Bronzemedaille in der Klasse U18 -59 Kilogramm, bei der Europameisterschaft in Budapest, Ungarn und die Goldmedaille in der Klasse U16 +54 Kilogramm bei der Europameisterschaft in Aalborg, Dänemark. Und auch für die nächsten Jahre hat sich Hanna Ziele gesetzt: „Meine Ziele für die kommenden Jahre sind auf internationalen Turnieren Medaillen zu holen und ich erhoffe mir einen guten Start in die Allgemeine Erwachsenen Klasse.“ Wenn das „Karate Kid“ gerade nicht trainiert ist die Jugendliche gerne mit ihren Freunden unterwegs, liest ein gutes Buch oder geht wandern. Im WANN & WO-Vorderland-Report stellt die Fraxnerin ihre Lieblingsplätze vor.

<p class="title">
              Fraxern
            </p><p class="title">„Gerade in dieser Zeit bin ich sehr gerne draußen und am allerliebsten helfe ich meinem Großvater Kriase gwinna!“ (Kirschen pflücken)</p>

Fraxern

„Gerade in dieser Zeit bin ich sehr gerne draußen und am allerliebsten
helfe ich meinem Großvater Kriase gwinna!“ (Kirschen pflücken)

<p class="title">
              „Frutz
            </p><p class="title">„An der Frutz gehe ich öfter Baden. Das Wasser ist kühl und erfrischend – super für den Sommer!“</p>

„Frutz

„An der Frutz gehe ich öfter Baden. Das Wasser ist kühl und erfrischend – super für den Sommer!“