Tipps für das Online-Bewerbungsgespräch


              Atmosphäre schaffen 
            Der Raum, in dem du das Online-Gespräch führst, ist wichtiger, als du ­vielleicht denkst. Hier entsteht der erste Eindruck. Achte auf ein gutes Lichtverhältnis und auf ein ordentliches Ambiente. Lieber sind im Hintergrund Pflanzen oder ein Bücherregal zu sehen, als das chaotische Wohnzimmer.

Atmosphäre schaffen

Der Raum, in dem du das Online-Gespräch führst, ist wichtiger, als du ­vielleicht denkst. Hier entsteht der erste Eindruck. Achte auf ein gutes Lichtverhältnis und auf ein ordentliches Ambiente. Lieber sind im Hintergrund Pflanzen oder ein Bücherregal zu sehen, als das chaotische Wohnzimmer.

Corona zwingt uns dazu, viele Dinge in der virtuellen Welt zu erledigen. So finden immer mehr Vorstellungs- gespräche digital statt.

Videointerviews sind so gefragt wie noch nie. Immer häufiger setzen Arbeitgeber auf eine Online-Befragung, anstatt persönlicher Vorstellungsgespräche. Das hat Vorteile: Sie sind schnell, kostengünstig und besonders in Zeiten von Corona eine willkommene Alternative. Und doch birgt das Modell einige Stolperfallen – vor allem für die Kandidaten. Zum einen ist nicht jeder das Kommunizieren über Video gewohnt. Zum anderen ist bei einem Videointerview die technische Vorbereitung ein wichtiger Punkt, damit dem Vorstellungsgespräch nichts im Wege steht. WANN & WO hat sich schlau gemacht und Tipps gesammelt.  LEV

<p class="title">
              Störungen vermeiden
            </p><p>Damit dein Vorstellungsgespräch ohne böse Überraschungen abläuft, gib deinen Mitbewohnern oder Eltern Bescheid, dass du in diesem Zeitraum nicht gestört werden möchtest. Es ist sinnvoll, die Fenster zu schließen, um Nebengeräusche zu vermeiden.</p>

Störungen vermeiden

Damit dein Vorstellungsgespräch ohne böse Überraschungen abläuft, gib deinen Mitbewohnern oder Eltern Bescheid, dass du in diesem Zeitraum nicht gestört werden möchtest. Es ist sinnvoll, die Fenster zu schließen, um Nebengeräusche zu vermeiden.

<p class="title">
              Minimiere Stress-Situationen 
            </p><p>Wer kennt’s? Gerade wenn es wichtig ist, funktioniert nichts so, wie es soll. Die Technik ist eben unberechenbar. Deswegen gilt es, solche Situationen bei einem virtuellen Vorstellungsgespräch bestmöglich zu vermeiden. Mach dich vorab mit den technischen Rahmenbedingungen vertraut. Teste die Software und die Funktionalität von Mikrofon und Webcam. Je mehr du über die Software weißt, desto sicherer fühlst du dich im Gespräch. Außerdem hinterlässt es bestimmt einen guten Eindruck, wenn du dich mit moderner Technik auskennst.</p>

Minimiere Stress-Situationen

Wer kennt’s? Gerade wenn es wichtig ist, funktioniert nichts so, wie es soll. Die Technik ist eben unberechenbar. Deswegen gilt es, solche Situationen bei einem virtuellen Vorstellungsgespräch bestmöglich zu vermeiden. Mach dich vorab mit den technischen Rahmenbedingungen vertraut. Teste die Software und die Funktionalität von Mikrofon und Webcam. Je mehr du über die Software weißt, desto sicherer fühlst du dich im Gespräch. Außerdem hinterlässt es bestimmt einen guten Eindruck, wenn du dich mit moderner Technik auskennst.

<p class="title">
              Professionelles Aufreten
            </p><p>Sind die Rahmenbedingungen für das virtuelle Interview geschafft, läuft alles wie bei einem persönlichen Gespräch ab. Ein gepflegtes, freundliches Aussehen und das Interesse am Unternehmen sind fundamental. Bereite dir Fragen vor, die du im Interview stellen möchtest und achte auf direkte und klare Antworten. Außerdem solltest du auf unseriöse Profilbilder oder Usernamen verzichten. Am besten eine neue Mail einrichten, wenn deine Adresse Tier- oder Kosenamen beinhaltet. Und das Wichtigste: Bleib authentisch und ehrlich. Lügen nur um einen Job zu ergattern, kann im Nachhinein zu peinlichen und unangenehmen Situationen führen. Auch wenn du den Job nicht bekommen solltest und alles schief läuft – lass dich nicht entmutigen. Wie sagt man so schön? Übung macht den Meister. Und das gilt eben auch bei Vorstellungsgesprächen. Fotos: Shutterstock</p>

Professionelles Aufreten

Sind die Rahmenbedingungen für das virtuelle Interview geschafft, läuft alles wie bei einem persönlichen Gespräch ab. Ein gepflegtes, freundliches Aussehen und das Interesse am Unternehmen sind fundamental. Bereite dir Fragen vor, die du im Interview stellen möchtest und achte auf direkte und klare Antworten. Außerdem solltest du auf unseriöse Profilbilder oder Usernamen verzichten. Am besten eine neue Mail einrichten, wenn deine Adresse Tier- oder Kosenamen beinhaltet. Und das Wichtigste: Bleib authentisch und ehrlich. Lügen nur um einen Job zu ergattern, kann im Nachhinein zu peinlichen und unangenehmen Situationen führen. Auch wenn du den Job nicht bekommen solltest und alles schief läuft – lass dich nicht entmutigen. Wie sagt man so schön? Übung macht den Meister. Und das gilt eben auch bei Vorstellungsgesprächen. Fotos: Shutterstock

Wann & Wo | template