Kulturprogramm im Frühling

Das Laternen Quartett „RISE“ steht am 9. April in der Remise auf der Bühne.  Foto: handout/Bludenz Kutlur

Das Laternen Quartett „RISE“ steht am 9. April in der Remise auf der Bühne.  Foto: handout/Bludenz Kutlur

Nach einem vulminaten Start des kulturellen Lebens im März, präsentiert die Remise Bludenz gemeinsam mit dem Verein allerArt ein buntes, kulturelles Frühlingsprogramm mit Jazz-­Matinée, Kino, ­Konzerten und Tanz.

Das Programm startet am Ostermontag, 5. April, mit einem Jazz-Matinée, gestaltet vom Kulturverein mus.con, der sich in den letzten Jahren insbesondere durch die Veranstaltungsreihe Fierobad Jazz in Vorarlberg einen Namen machte. Die Mitglieder von mus.con treten gemeinsam mit den herausragenden Vorarlberger Künstlern Aja Zischg und Benny Omerzell auf und präsentieren größtenteils Eigenkompositionen von Aja Zischg. Auch mit dabei: Lukas Morre, Sebastian Lorenz, Antonio Della Rossa und ­Philipp Mayer.

Kulturvielfalt

Im Rahmen der Kinoreihe „LeinwandLounge“ zeigt der Verein allerArt am 7. April den Film „Auf der Couch in Tunis“ von Manele Labidi Labbé sowie am 21. April „Eine grössere Welt“ von Fabienne Berthaud. Am 9. April gestaltet das Laternen Quartett „RISE“ einen Konzertabend in der Remise Bludenz. Die vier Musiker, die aus unterschiedlichen musikalischen Welten – Jazz, Klassik, Volksmusik und improvisierte Musik – treiben ihr musikalisches Spiel mit eigenen Kompositionen als auch mit Improvisationen in immer neue Klangebenen. Das Ensemble plus präsentiert am 17. April die Uraufführung „Via Vitae“ der Vorarlberger Komponistin Gerda Poppa, die Vorarlberg-Premieren „Farewell“ von Georg Furxer, „m15“ von Johannes Wohlgenannt Zincke sowie Werke der international bekannten Komponisten Tristan Murail und Matthijs van Dijk. Das Tanzduo Claudia Grava und Martin Birnbaumer der Vorarlberger Tango Kompanie Tangissimo führt am 28. April gemeinsam mit dem argentinischen Musiker Jonatan Blaty in ihrer mitreißenden Lecture Performance „Tango Argentino… Eine Umarmung in sich verändernden Zeiten“ das Publikum durch einen Abend voller Argentinischem Tango, Musik, Videos und poetischen Texten. Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Publikumsgespräch statt. „FLUTAR“ sind am 30. April wieder zu Gast in der Remise Bludenz. In ihren vielfältigen zeitgenössischen Musik-Programmen haben sich die beiden Musiker Martin Vallaster und Gerhard Ganahl auf Musik des 20. und 21. Jahrhunderts, die von den Kulturen verschiedener Kontinente geprägt ist, spezialisiert. MH

Wann & Wo | template