Eine Regionalität, die man schmeckt

„bewusstmontafon“ – das ist eine Initiative für das ganze Tal.

Der Verein „bewusstmontafon“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit von Landwirten, der Gastronomie und dem Handel im gesamten Tal zu fördern. Die Bewusstseinsbildung von Einheimischen und Gästen, sowie die Produktion von echten, regionalen Waren stehen dabei im Vordergrund. Das Logo garantiert, dass regionale Zutaten verwendet werden. Durch die Zertifizierung stellt die Initiative sicher, dass in jedem Produkt ein Stück Montafon ist. So kann jeder die heimischen Produzenten und regionalen „Lädili“ unterstützen. Großabnehmern kommt diesbezüglich eine besondere Rolle zu. Zum Beispiel war es der Silvretta Montafon schon immer wichtig, mit den heimischen Landwirten eine faire Partnerschaft zu pflegen. „Sowohl die Regionalität als auch die Nachverfolgbarkeit der verwendeten Lebensmittel nimmt bei uns und unseren Gästen einen immer höheren Stellenwert ein“, weiß Kurt Woltsche. Der langjährige Küchenchef der Nova Stoba bezieht deshalb einen Großteil seiner Produkte von heimischen Betrieben. Besonders schätzt Woltsche die Innovationskraft der Montafoner Betriebe, die sich den Bedürfnissen der Konsumenten anpassen und neue ­Produkte kreieren.

Wann & Wo | template