„Green Living“ in Dornbirn

Eine kluge Fassaden-begrünung wirkt sich positiv auf Bauwerk und Klima aus. Foto: handout/Hefel

Eine kluge Fassaden-
begrünung wirkt sich positiv auf Bauwerk und Klima aus. Foto: handout/Hefel

Als innovativer Vorreiter realisiert Hefel Wohnbau ein Projekt, das aktuellen technologischen und ökologischen Anforderungen gerecht wird: In der Dornbirner ­Färbergasse soll eine Wohnanlage mit ­intelligenter Fassaden-begrünung entstehen.

Aus Hopfen wird nicht nur Bier gebraut. Beim neuesten Projekt von Hefel Wohnbau in der Dornbirner Färbergasse erfolgt eine zukunftsweisende Fassadenbegrünung mit dieser besonderen Pflanze. Immer mehr Menschen wird bewusst, dass es sinnvolle Maßnahmen gegen klimatechnische Herausforderungen benötigt, um ihren Enkeln eine Zukunft mit Perspektiven zu ermöglichen.

„Grüne“ Lebensqualität

Wohnbauspezialist Hefel handelt vor dem Hintergrund der zu erreichenden Klimaziele: mit seiner Leidenschaft für zukunftsweisende Technologien und umfassendem Know-how für „Smart Living“-Konzepte aus den letzten 20 Jahren. „Wir realisieren mit nachhaltigen Gebäudekonzepten eine neue Wohnqualität mit smarten Besonderheiten für modernste Anforderungen“, erklärt Geschäftsführer Christian Hefel. Bereits in der Planung achten die Wohnbauprofis darauf, ganze Projekte „Green-Living-tauglich“ auszurichten. Schon bei der Projektentwicklung wird auf einen sinnvollen Mix von Digitalisierung und Ökologisierung ebenso wie auf regionale Wertschöpfung geachtet. So baut Hefel seit Jahrzehnten „massiv“ mit den bekannten roten Ziegeln. Smarte Technologien, die dem einzelnen Bewohner ein hohes Maß an Energieeffizienz bringen, werden berücksichtigt. E-Mobility in Form von persönlichen Ladestationen, Monitoring des Energieverbrauchs und Netzfreischaltung in den Schlafzimmern ergänzen die umfassende Ausstattung. Für ein hochwertiges Raumklima sorgen lehmverputzte Wände im Schlafzimmer. Die Wohn- und Außenraumqualität in „Green-Building“-Objekten ist sehr hoch, da bauliche, energetische sowie gesundheitsfördernde Aspekte berücksichtigt werden. In der Färbergasse in Dornbirn entstehen aktuell vier Wohneinheiten, die jeweils als 3-Zimmer-Wohnungen geplant wurden. Zu jeder Einheit gehört ein Carport mit dahinterliegendem Schopf inklusive privatem E-Bike-Anschluss. Durch das traditionelle Satteldach entstehen in den Wohnungen im Dachgeschoß eindrucksvolle Raumhöhen von bis zu 4,20 Meter. Die Fassade wird großflächig begrünt und sorgt damit für eine verbesserte Luft- und Raumqualität. Regionaler Hopfen hilft als natürliche Beschattung im Sommer, die Wohnungen kühl zu halten. Im Winter trocknet der winterharte Hopfen ein, sodass die passive Sonnenenergie genutzt werden kann. Für die Bewässerung der Terrassen- und Gartenpflanzen wird eigens Regenwasser zurückbehalten. So wird der Wasserverbrauch ­nachhaltig geschont.  

<p class="caption">Christian Hefel</p>

Christian Hefel

Wann & Wo | template