Nicht nur ein Job, sondern ein Beruf

Für Wilhelm+Mayer ist „Job“ die Bezeichnung für eine kurzfristige Beschäftigung ohne hohe Qualifikationsanforderung. Unter „Beruf“ versteht man beim Bauunternehmen die Verbindung von Begabung und Ausbildung.

Seit Beginn der 80er-Jahre gibt es bei dem Bauunternehmen einen eigenen Lehrlingsbetreuer, der als zentrale Ansprechperson, als Vermittler und Koordinator für alle Lehrlinge zuständig ist. 1990 organisierte man die erste Lehrlingsbaustelle, die nicht umsonst bei einigen Bauunternehmen Nachahmer fand.

Ein spannender
Lernprozess

Unter der Anleitung eines erfahrenen Poliers, organisiert ein reines Lehrlingsteam alle erforderlichen Arbeiten auf der Baustelle und führt diese auch aus. Immer wieder finden sich verständnisvolle Bauherren, die solche „Ausbildungsstätten“ ermöglichen. Die gewonnen Erfahrungen in diesem Lernprozess sind für die Lehrlinge äußerst wertvoll. „Learning by doing“ – „Das Lernen beim Tun“, vermittelt ganz andere, nämlich bleibende Lerneffekte, die während des normalen Baubetriebs nur mit intensiver Zuwendung an den Lehrling erzielt werden könnten. Ende der 90er-Jahre erfolgte ein weiterer Innovationsschub in der Lehrlingsbetreuung, die Einführung einer eigenen Lehrlingsmappe. Diese ermöglicht es sowohl dem Lehrlingsbetreuuer und den Verantwortlichen im Unternehmen als auch den Lehrlingen selbst, eine laufende Erfolgs- und Fortschrittskontrolle der Ausbildung. Klar definierte Lerninhalte dienen als Zielpositionen. Neben der fachlichen Ausbildung wird auch auf Persönlichkeitsentwicklung mit Seminaren in jedem Lehrjahr Wert gelegt. „Du muascht scho epas lerna, epas si und epas wörra wella“ wenn du eine Lehre bei Wilhelm+Mayer machen willst – jetzt gleich ­bewerben! MH

<p class="caption">Auf der Lehrlingsbaustelle können die Auszubildenden üben.</p>

Auf der Lehrlingsbaustelle können die
Auszubildenden üben.

<p class="caption">Die Lehrlinge besprechen gemeinsam mit dem Polier, was ansteht. Foto: handout/Wilhelm+Mayer</p>

Die Lehrlinge besprechen gemeinsam mit dem Polier, was ansteht. Foto: handout/Wilhelm+Mayer

<p class="caption">Bei Wilhelm+Mayer kann man die Lehrberufe Maurer, Tiefbauer, Betonfertigungstechniker und Baumaschinenmechaniker lernen.</p>

Bei Wilhelm+Mayer kann man die Lehrberufe Maurer, Tiefbauer, Betonfertigungstechniker und Baumaschinenmechaniker lernen.

Infos



Lehrberufe:
• Maurer
• Tiefbauer
• Betonfertigungstechniker
• Baumaschinenmechaniker

Kontakt:
Waltraud Bertsch
Tel. 05523 62081-740

Wilhelm+Mayer Bau GmbH
Dr.-A.-Heinzle-Str. 38
6840-Götzis
www.wilhelm-mayer.at

Wann & Wo | template