„Wenn ich einmal groß bin, werde ich…“

Ob Zimmerer, Bauleiter oder Architektin – die Schüler wissen genau, was sie einmal beruflich machen möchten. Fotos: privat; Shutterstock

Ob Zimmerer, Bauleiter oder Architektin – die Schüler wissen genau, was sie einmal beruflich machen möchten. Fotos: privat; Shutterstock

W&W hat bei ­Schülern nachgefragt, was ihr Berufswunsch wäre und welche Schulen sie besuchen, um ihren ­Traumberuf zu erlernen.

Wenn man Kinder fragt, was sie werden wollen, kommen die unterschiedlichsten Antworten. Von „Feuerwehrmann“, „Kindergärtnerin“ oder „Tierpflegerin“ bis zu „Prinzessin“ ist wohl alles dabei. Doch meistens ändern sich diese Pläne bis Entscheidungen über weiterführende Schulen anstehen. Deshalb haben wir unter Schülern nachgefragt, was ihr Traumberuf wäre und welche Ausbildung sie dafür planen.

<p class="title">
              „Ich werde einmal ein Bauleiter“
            </p><p class="title">„Ich habe mich für die HTL Rankweil entschieden, da ich mich für den Bau interessiere und später einmal Bauleiter werden möchte. Darum ist diese Schule eine gute Entscheidung, denn man eignet sich ein gutes Wissen über die Bautechnik an. Von der Planung bis zur Fertigstellung von Gebäuden – hier lernt man von allem etwas. Außerdem bekommt man am Bauhof auch schon Praxiserfahrung.“ ­Matthias, 16 Jahre.</p>

„Ich werde einmal ein Bauleiter“


„Ich habe mich für die HTL Rankweil entschieden, da ich mich für den Bau interessiere und später einmal Bauleiter werden möchte. Darum ist diese Schule eine gute Entscheidung, denn man eignet sich ein gutes Wissen über die Bautechnik an. Von der Planung bis zur Fertigstellung von Gebäuden – hier lernt man von allem etwas. Außerdem bekommt man am Bauhof auch schon Praxiserfahrung.“ ­Matthias, 16 Jahre.

<p class="title">
              „Berufswunsch Kieferorthopädin“
            </p><p>„Mein Berufswunsch ist Kieferorthopädin. Nach der Mittelschule möchte ich in den nächsten fünf Jahren erst noch die HLH Riedenburg besuchen. Anschließend werde ich dann Zahnmedizin an der Medizinische Universität in Wien ­studieren.“ Lisa, 14 Jahre.</p>

„Berufswunsch Kieferorthopädin“


„Mein Berufswunsch ist Kieferorthopädin. Nach der Mittelschule möchte ich in den nächsten fünf Jahren erst noch die HLH Riedenburg besuchen. Anschließend werde ich dann Zahnmedizin an der Medizinische Universität in Wien ­studieren.“ Lisa, 14 Jahre.

<p class="title">
              „Ausbildung als Zimmerer“
            </p><p>„Ich möchte Zimmerer werden, weil man da körperlich aktiv bleibt und man im Team zusammenarbeitet. Die Schulausbildung in der Zimmerer-Ausbildung geht im Jahr zehn Wochen. Ich freue mich schon darauf!“ David, 14 Jahre.</p>

„Ausbildung als Zimmerer“


„Ich möchte Zimmerer werden, weil man da körperlich aktiv bleibt und man im Team zusammenarbeitet. Die Schulausbildung in der Zimmerer-Ausbildung geht im Jahr zehn Wochen. Ich freue mich schon darauf!“ David, 14 Jahre.

<p class="title">
              „Elektriker-Lehre wäre ein Traum“
            </p><p>„Nach der MS Haselstauden gehe ich ins Poly, weil ich ein 9. Schuljahr absolvieren muss. Danach wäre eine Lehre als Elektriker mein Traum, da ich in diesem Beruf schon geschnuppert habe. Wenn das nichts werden sollte, steht Mechatroniker auf meiner Wunschliste. Eines werde ich davon schaffen, weil ich das will.“ Leonidas, 14 Jahre.</p>

„Elektriker-Lehre wäre ein Traum“


„Nach der MS Haselstauden gehe ich ins Poly, weil ich ein 9. Schuljahr absolvieren muss. Danach wäre eine Lehre als Elektriker mein Traum, da ich in diesem Beruf schon geschnuppert habe. Wenn das nichts werden sollte, steht Mechatroniker auf meiner Wunschliste. Eines werde ich davon schaffen, weil ich das will.“ Leonidas, 14 Jahre.

<p class="title">
              „Mein Traumberuf: Architektin“
            </p><p>„Ich möchte Architektin werden, ­darum besuche ich die HTL Rankweil. Die Schule war eine gute Entscheidung, da ich dort das benötigte Wissen bekomme und dabei auch viel Praxis habe. Zusätzlich lerne ich den genauen Aufbau, den ich für die Pläne einmal brauche werde.“ Anja, 15 Jahre.</p>

„Mein Traumberuf: Architektin“


„Ich möchte Architektin werden, ­darum besuche ich die HTL Rankweil. Die Schule war eine gute Entscheidung, da ich dort das benötigte Wissen bekomme und dabei auch viel Praxis habe. Zusätzlich lerne ich den genauen Aufbau, den ich für die Pläne einmal brauche werde.“
Anja, 15 Jahre.