Achte auf dich!


              Ein kleines Stück Urlaub im Alltag
            Im Alltag sehnen sich viele nach Urlaub. Da dieser aber vielleicht noch lange nicht ansteht, kann man sich Urlaubsfeeling nach Hause holen. Liest du im Urlaub gerne? Bist du gerne am Meer? Versuche dir bewusst eine Auszeit zu nehmen und eine Meditation mit Meeresrauschen anzuhören.

Ein kleines Stück Urlaub im Alltag

Im Alltag sehnen sich viele nach Urlaub. Da dieser aber vielleicht noch lange nicht ansteht, kann man sich Urlaubsfeeling nach Hause holen. Liest du im Urlaub gerne? Bist du gerne am Meer? Versuche dir bewusst eine Auszeit zu nehmen und eine Meditation mit Meeresrauschen anzuhören.

Deine Seele hat es ­verdient, dass du auf sie achtest – wir geben fünf Tipps für eine gute ­psychische Gesundheit.

Husten, Kopfschmerzen und Bauchweh deuten nicht immer auf körperliche Krankheiten hin. Oft will der Körper mit solchen Symptomen zeigen, dass man mental überlastet ist. Stress, Angst oder auch unbewusste Probleme schlagen auf die Psyche. Wir geben euch fünf Tipps, mit denen ihr eurer Seele etwas Gutes tun könnt.

<p class="title">
              Nimm deine Gefühle an
            </p><p>Jeder kann sich einmal schlecht fühlen, das ist ganz normal. Doch viele greifen dann zu Alkohol und Zigaretten, um sich besser zu fühlen – keine gute Idee. Besser: Mach dir klar, dass es nur eine Momentaufnahme ist und mach etwas, das dir gut tut.</p>

Nimm deine Gefühle an

Jeder kann sich einmal schlecht fühlen, das ist ganz normal. Doch viele greifen dann zu Alkohol und Zigaretten, um sich besser zu fühlen – keine gute Idee. Besser: Mach dir klar, dass es nur eine Momentaufnahme ist und mach etwas, das dir gut tut.

<p class="title">
              Mehr Achtsamkeit 
            </p><p>Nimm dir Zeit, um zu meditieren. Ausreden gelten nicht, denn drei bis fünf Minuten kann jeder Mensch täglich in seinem Alltag freischaufeln, um seiner psychischen Gesundheit mal etwas Gutes zu tun. Danach fühlst du dich wirklich gut!</p>

Mehr Achtsamkeit

Nimm dir Zeit, um zu meditieren. Ausreden gelten nicht, denn drei bis fünf Minuten kann jeder Mensch täglich in seinem Alltag freischaufeln, um seiner psychischen Gesundheit mal etwas Gutes zu tun. Danach
fühlst du dich wirklich gut!

<p class="title">
              Beweg dich mehr!
            </p><p>Dein Motto ist „Sport ist Mord“? Das solltest du schnellstens überdenken, denn Bewegung tut gut. Es muss nicht immer das mega Fitness-Programm sein, schon Spaziergänge helfen, um die Seele zu schonen.</p>

Beweg dich mehr!

Dein Motto ist „Sport ist Mord“? Das solltest du schnellstens überdenken, denn Bewegung tut gut. Es muss nicht immer das mega Fitness-Programm sein, schon Spaziergänge helfen, um die Seele zu schonen.

<p class="title">
              Zeit mit den Liebsten
            </p><p>Umgib dich mit Menschen, die dir guttun und die Optimismus ausstrahlen. Zeit mit Freunden und Familie ist bekannt als ­Stimmungsaufheller.</p>

Zeit mit den Liebsten

Umgib dich mit Menschen, die dir guttun und die Optimismus ausstrahlen. Zeit mit Freunden und Familie ist bekannt als ­Stimmungsaufheller.