Bierbrauen mit Herzblut

|1| Die Mohrenbrauerei steht für­ ­Biergenuss. |2| Das Mohrenbräu Spezial gibt es auch in der kleinen 0,33l-­Leichtglasflasche. |3| Heinz Huber und Thomas Pachole führen das Unternehmen seit Jahren in eine erfolgreiche Zukunft. |4| Die vielen verschiedenen Variationen des Biers sind in Vorarlberg sehr beliebt – nicht umsonst gilt das Mohrenbräu als beliebtestes Bier.

|1| Die Mohrenbrauerei steht für­ ­Biergenuss. |2| Das Mohrenbräu Spezial gibt es auch in der kleinen 0,33l-­Leichtglasflasche. |3| Heinz Huber und Thomas Pachole führen das Unternehmen seit Jahren in eine erfolgreiche Zukunft. |4| Die vielen verschiedenen Variationen des Biers sind in Vorarlberg sehr beliebt – nicht umsonst gilt das Mohrenbräu als beliebtestes Bier.

Das Dornbirner ­Familienunternehmen Mohrenbräu steht seit 1763 für ­höchsten Biergenuss, Innovationsfreude und eine starke Verbundenheit zu Vorarlberg und seinen Menschen.

Regional, traditionsbewusst, hochwertig: Seit bald 260 Jahren sorgt die Mohrenbrauerei mit Herzblut und Innovationsfreude für Biergenuss aus Vorarlberg. „Bier verbindet die Menschen – egal welche politische Einstellung, Herkunft, Hautfarbe und Geschmacksvorlieben sie haben“, ist Geschäftsführer Heinz Huber überzeugt. Gemeinsam mit Thomas Pachole leitet er das 1763 erstmals erwähnte Familienunternehmen in sechster Generation. Heute ist die älteste aktive Brauerei des Landes mit 53 Prozent Vorarlbergs klarer Marktführer im Biersegment.

Mohrenbräu und das Ländle gehören einfach zusammen. Und die Zahl der Bierliebhaber und Bierliebhaberinnen wächst. Denn Bier ist längst keine reine Männersache mehr. Frisch und hell, herb, naturtrüb, fruchtig oder leicht: Viele Vorarlbergernnen schätzen die vielfältigen Spezialitäten aus dem Hause Mohrenbräu. „Mehr als ein Drittel der Frauen trinkt gerne Bier – und es werden immer mehr“, erzählt Pachole.

Familien halten zusammen

Neben Bier steht bei der Mohrenbrauerei auch gesellschaftliches Engagement hoch im Kurs. Ob als Arbeitgeber für die mehr als 150 MitarbeiterInnen, in der Zusammenarbeit mit regionalen Lieferanten oder als wertschätzender Partner des Vorarlberger Handels, der Tourismusbetriebe und der heimischen Gastronomie. Dazu kommen noch vielfältige Sponsorings bei unzähligen Vereinen, im Sport, in der Kultur und bei sozialen Projekten. „Wir übernehmen Verantwortung für unser schönes Land, für die Menschen, die hier leben und arbeiten. Respekt, Vertrauen und Fairness: Dafür stehen wir als Familie und auch als Arbeitgeber“, betont Huber.

Tradition trifft Innovation

Seit 2019 füllt die Mohrenbrauerei ihre kleinen Biere in der ressourcensparenden Mehrweg-Leichtflasche aus Glas ab. Bei der Einführung der innovativen Glasflasche war das Familienunternehmen österreichweit führend. Sie wiegt mit gerade einmal 210 Gramm 30 Prozent weniger als herkömmliche Produkte. Weniger Materialverbrauch, geringerer Transportaufwand: Wer sich Mohrenbräu Pfiff, Radler und seit Neuestem auch den Klassiker Spezial im 0,33-Liter-Gewand schmecken lässt, spart Energie und schont die Umwelt.

Neben den Glas-Leichtflaschen senken Investitionen in energiesparende Maschinen, die hauseigene Photovoltaik-Anlagen und die Nutzung von Vorarlberger Ökostrom den CO2-Verbrauch des Unternehmens. „Wir engagieren uns seit Jahrzehnten für eine ressourcenschonende Bierproduktion. Als regionale Brauerei übernehmen wir Verantwortung und leisten einen Beitrag zum Erhalt unseres Lebensraums“, so Huber.

Vorarlbergs beliebtestes Bier

Die Klassiker Spezial, Pfiff und die leichten Radler-Varianten Grapefruit, Sauer und Zitrone werden allseits hochgeschätzt. Seit März 2022 gibt es Vorarlbergs beliebtestes Bier, das Spezial, auch in der kleinen 0,33-Liter-Mehrweg-Leichtflasche. Zuvor gesellte sich im Herbst 2021 das Lagerbier Helles zum Sortiment.

Die Mohrenbrauerei hat jede Menge Trinkgenuss zu bieten: Vom naturtrüben Kellerbier über das herbe Pilsner und das fruchtige Pale Ale bis zu all den saisonalen Creativ-Bieren oder der limitierten Winterbierspezialität Eisbock. Bei so viel Auswahl ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. Damit nicht genug: In den kommenden Monaten und Jahren sind weitere Produktinnovationen geplant. Man darf also gespannt sein!

<p>Heinz Huber</p>

Heinz Huber

<p>Thomas Pachole</p>

Thomas Pachole

«Wir übernehmen ­Verantwortung für unser Land, für die ­Menschen, die hier leben und arbeiten. Respekt, Vertrauen und Fairness: Dafür ­stehen wir als Familie und ­Arbeitgeber.»

Heinz Huber, Geschäftsführer Mohrenbrauerei

Mohrenbrauerei
Vertriebs KG

Dr.-Waibel-Straße 2, Dornbirn

Tel. 05572-3777-0

Öffnungszeiten Mohren s’Lädele:

Montag bis Freitag: 9 bis 12 Uhr

und 13.30 bis 17 Uhr

Samstag: 9 bis 12 Uhr

Mehr Informationen unter:

www.mohrenbrauerei.at