Im Walgau ist was los!

Bürser Schlucht: „Jam the Canyon“Die legendären Konzerte in der Bürser Schlucht finden auch heuer wieder eine ­Fortsetzung mit Oliver Biedermann, Mathias Meusburger und der Funky Band „­Closest Associates“. WANN: 9. Oktober, ab 14 Uhr. WO: Bürser Schlucht.

Bürser Schlucht: „Jam the Canyon“

Die legendären Konzerte in der Bürser Schlucht finden auch heuer wieder eine ­Fortsetzung mit Oliver Biedermann, Mathias Meusburger und der Funky Band „­Closest Associates“. WANN: 9. Oktober, ab 14 Uhr. WO: Bürser Schlucht.

Konzerte, Kabaretts und Vorträge: Wir zeigen euch einige Events, die in den nächsten Wochen im Walgau anstehen.

Wohin am Wochenende? Auf diese Frage gibt es eine klare Antwort: Ab auf die Homepage von „Kultur im Walgau“ – da findet man zahlreiche Konzerte, Kabaretts, Theateraufführungen und Ausstellungen in der Region. Wir haben sechs coole Veranstaltungs-Tipps für euch herausgesucht – viel Spaß!

<p class="title">„Claire de Lune“</p><p>Eine Soirée mit Columbine und Pulcinella ist ein besonderer Liederabend, bei dem es um die Liebe und den Vollmond geht. Die Lieder der Melodie Francaise (Gabriel Faure, Reynaldo Hahn, Ernest Chausson und Jules Massenet) werden von einer Harfe begleitet und wie ein Bilderbuch mit buntem Schattenspiel auf die Bühne gebracht. Parallel dazu entspinnt sich die Geschichte der zwei Figuren Colombine und Pulcinella, die sich als Liebespärchen begegnen. WANN: 9. Oktober, ab 18 Uhr. WO: Sonnenbergsaal Nüziders.</p>

„Claire de Lune“

Eine Soirée mit Columbine und Pulcinella ist ein besonderer Liederabend, bei dem es um die Liebe und den Vollmond geht. Die Lieder der Melodie Francaise (Gabriel Faure, Reynaldo Hahn, Ernest Chausson und Jules Massenet) werden von einer Harfe begleitet und wie ein Bilderbuch mit buntem Schattenspiel auf die Bühne gebracht. Parallel dazu entspinnt sich die Geschichte der zwei Figuren Colombine und Pulcinella, die sich als Liebespärchen begegnen. WANN: 9. Oktober, ab 18 Uhr. WO: Sonnenbergsaal Nüziders.

<p class="title">„Vier einzigartige Blicke zum Himmel“</p><p>Der Abend mit dem Astrophysiker Robert Seeberger führt zu vier ­Stationen, die den Astronomen neue Welten erschlossen haben: ­Galileo Galilei’s Fernrohr 1609 in Oberitalien, ein 100m Radiospiegel in Effelsberg seit 1971 und das Hubble Weltraumteleskop in seiner nahen Erdumlaufbahn seit 1993. Bei der vierten Station in 1,5 Milliarden ­Kilometer Entfernung genießen die Besucher die fantastische Welt des JWT. WANN: 6. Oktober, ab 19.30 Uhr. WO: Artenne Nenzing.</p>

„Vier einzigartige Blicke zum Himmel“

Der Abend mit dem Astrophysiker Robert Seeberger führt zu vier ­Stationen, die den Astronomen neue Welten erschlossen haben: ­Galileo Galilei’s Fernrohr 1609 in Oberitalien, ein 100m Radiospiegel in Effelsberg seit 1971 und das Hubble Weltraumteleskop in seiner nahen Erdumlaufbahn seit 1993. Bei der vierten Station in 1,5 Milliarden ­Kilometer Entfernung genießen die Besucher die fantastische Welt des JWT. WANN: 6. Oktober, ab 19.30 Uhr. WO: Artenne Nenzing.

<p class="title">„Fäschta“</p><p>Ein Kabarett mit Markus Lins und Manfred ­Kräutler. Feiern, diskutieren, streiten, lästern – witzig, ironisch und pointiert zeigen die beiden dem Publikum die Facetten des ­Feierns auf. WANN: 4. Oktober, ab 20 Uhr. WO: ­Walserensemble Brand.</p>

„Fäschta“

Ein Kabarett mit Markus Lins und Manfred ­Kräutler. Feiern, diskutieren, streiten, lästern – witzig, ironisch und pointiert zeigen die beiden dem Publikum die Facetten des ­Feierns auf. WANN: 4. Oktober, ab 20 Uhr. WO: ­Walserensemble Brand.

<p class="title">„Kleine Reise“</p><p>Katharina Uhland und Florian Thunemann haben alle Formen der Zweisamkeit erlebt. Sie reisen mit zwei Gitarren, zwei Stimmen, einem Megafon und einer Loopstation. Feine Klänge kommen da heraus, sodass man den angehaltenen Atem der Zuschauer noch gut hören kann. WANN: 7. Oktober, ab 19 Uhr. WO: Ruine Blumenegg, Thüringerberg.</p>

„Kleine Reise“

Katharina Uhland und Florian Thunemann haben alle Formen der Zweisamkeit erlebt. Sie reisen mit zwei Gitarren, zwei Stimmen, einem Megafon und einer Loopstation. Feine Klänge kommen da heraus, sodass man den angehaltenen Atem der Zuschauer noch gut hören kann. WANN:
7. Oktober, ab 19 Uhr. WO: Ruine Blumenegg, Thüringerberg.

Weitere Informationen unter:
www.kulturimwalgau.at