„Karriere mit Lehre: Elias macht‘s vor!

Elias Raich ist nach zwei erfolgreich abgeschlossenen Ausbildungen seit Anfang September selbst Ausbilder bei den E-Werken in Frastanz. Foto: Wirtschaft im Walgau

Elias Raich ist nach zwei erfolgreich abgeschlossenen Ausbildungen seit Anfang September selbst Ausbilder bei den E-Werken in Frastanz. Foto: Wirtschaft im Walgau

Dass „Karriere mit Lehre“ im Walgau funktioniert, zeigen viele ­erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen. Einer davon ist Elias Raich. Er hat selbst als Lehrling ­begonnen und ist seit einem Monat Lehrlingsaus-bilder bei den E-Werken in ­Frastanz.

„Schon cool, was mit einer Lehre alles möglich ist“, stellt Elias fest. Oder auch mit zwei. Denn Elias hat schon zwei Abschlüsse in der Tasche. Doch alles der Reihe nach: Seine Karriere begann mit einer Lehre als Installateur. „Bei der Lehrlingsmesse im Walgau war unser Betrieb Aussteller und ich mit am Stand. Dort bin ich dann in Kontakt mit den E-Werken ­gekommen.“

Zweite Lehre

Er fand den Beruf „Elektrotechniker“ ebenfalls sehr spannend und entschloss sich, bei den E-Werken eine weitere Lehre zu machen. „Ein Jahr wurde mir von der abgeschlossenen Lehre angerechnet“, erklärt Elias Raich. Im letzten Lehrjahr bekam er dann die Möglichkeit, in die Aufgaben eines Lehrlingsausbilders hineinzuschnuppern. „Das hat mir gleich gefallen.“ Deshalb meldete er sich zum ­Lehrlingsausbilderkurs im WIFI an.

Abschluss und Ausbilder-
prüfung nebeneinander

Neben den Vorbereitungen zur Lehrabschlussprüfung lief also noch ein zweites Lernprogramm. Elias schaffte alles mit Bravour. Die Lehrabschlussprüfung absolvierte er im Frühjahr dieses Jahres mit Auszeichnung. Und der „Lehrlingsausbilder“ ist auch schon abgeschlossen. Seit September ist er nun offizieller Lehrlingsausbilder bei den E-Werken und begleitet 17 Lehrlinge bei deren eigenen Karrieren. Mit seinem Werdegang ist Elias Raich ein Vorbild für viele Lehrlinge – nicht nur bei den E-Werken. Man sieht also, eine Lehre im Walgau hat Zukunft! MH