Liebherr begrüßt 34 neue Lehrlinge

In diesem Jahr heißt Liebherr 34 neue Lehrlinge herzlich willkommen. Foto: Liebherr

In diesem Jahr heißt Liebherr 34 neue Lehrlinge herzlich willkommen. Foto: Liebherr

Die Lehrlingsausbildung genießt in der Liebherr-Werk Nenzing GmbH bereits seit den Anfangsjahren des Unternehmens einen hohen Stellenwert. Aktuell kümmern sich 16 hauptberufliche AusbilderInnen, intensiv um die jungen BerufseinsteigerInnen.

In diesem Jahr starteten die Lehrlinge ihre Ausbildung in den Berufen Stahlbau-/Schweißtechniker, Lackiertechniker, Elektrotechniker, Maschinenbautechniker, Konstrukteur, Applikationsentwickler sowie Bürokaufmann/-frau. Sowohl die Anzahl der Lehrlinge (aktuell 130 Lehrlinge) als auch die Zahl der angebotenen Berufsfelder haben sich seit dem Start der Lehrlingsausbildung im Jahr 1978 kontinuierlich erhöht. Alles in allem schlossen bislang mehr als 1000 Lehrlinge ihre Ausbildung bei Liebherr erfolgreich ab. Damit zählt Liebherr zu den bedeutendsten Lehrlingsausbildungsbetrieben der Region.

Weltweiter Innovationsführer

Die Liebherr-Werk Nenzing GmbH ist im Segment der Baumaschinen weltweit als Innovationsführer etabliert. Das Baumaschinenportfolio umfasst Raupenkrane, Hydroseilbagger sowie Ramm- und Bohrgeräte. Digitale Lösungen und Dienstleistungen für die Baustelle der Zukunft vervollständigen das Produktspektrum. Die Baumaschinen von morgen bewegen sich in einer digitalisierten Welt. Am Standort Nenzing wird bereits an einem großen Spektrum entsprechender Technologien geforscht. Neben der Weiterentwicklung der Produktfamilien liegt der Fokus gleichermaßen auf der Entwicklung innovativer IT-Lösungen und Assistenzsysteme, die es dem Anwender ermöglichen, Prozesse auf der Baustelle zu optimieren. Im Liebherr-Werk Nenzing arbeiten und forschen daher bereits über 230 Spezialisten, darunter 100 IT-Fachkräfte sowie 15 Applikations-entwickler im Lehrberuf an digitalen Lösungen für Raupenkrane, Seilbagger und Spezialtiefbaumaschinen der nächsten Generation.

Familiengeführtes
Technologieunternehmen

Die Firmengruppe Liebherr ist ein familiengeführtes Technologie-unternehmen mit einem breit diversifiziertem Produktprogramm und steht für hohen Qualitätsanspruch und Innovationskraft. Das Unternehmen zählt zu den größten Baumaschinenherstellern der Welt. Es bietet aber auch auf vielen anderen Gebieten hochwertige, nutzenorientierte Produkte und Dienstleistungen an. Die Firmengruppe umfasst heute über 140 Gesellschaften auf allen Kontinenten. In 2021 beschäftigte sie mehr als 49.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete einen konsolidierten Gesamtumsatz von über 11,6 Milliarden Euro.

Gegründet wurde Liebherr im Jahr 1949 im süddeutschen Kirchdorf an der Iller. Seither verfolgen die Mitarbeitenden das Ziel, ihre Kunden mit anspruchsvollen Lösungen zu überzeugen und zum technologischen Fortschritt beizutragen.