Calvin Harris mit 63 Mio. Dollar/Jahr

WANN & WO sprach mit Szenevertretern aus dem Ländle über den teilweise horrenden Verdienst der DJ-Superstars.

Calvin Harris schafft es laut dem Forbes-Magazin auf unglaubliche 63 Millionen Dollar Verdienst. Er zählt aber auch den fleißigsten Vertretern seiner Zunft, spielt er doch teilweise mehrere Shows pro Monat in Las Vegas – Gage pro Aufritt: geschätzte 400.000 Dollar. „Da können wir im Conrad Sohm nicht mitreden. Mit unseren niedrigen Eintrittspreisen sind 90 Prozent der Gagen im dreistelligen Bereich. Aber ganz fix ist: Elektronische DJs sind Künstler und da sind für einen ganzen Abend auflegen 80 Euro einfach zu wenig. Die Diskussion sollte hierzulande eher über teilweise zu geringe Gagen geführt werden“, informiert Soundevent-Chef Hannes Hagen. Auch Jan Klammer (DJ-Kollektiv Jan & Klamm) steht dieser Entwicklung kritisch gegenüber: „Mit 63 Millionen Dollar Jahresgehalt steht Calvin Harris nicht nur an der Spitze der bestbezahlten Djs, sondern ist auch im Vergleich mit den Top-Verdiener nder Sport- und Entertainment-Welt im Spitzenfeld. Ob Summen von bis zu 400.000 Dollar für eine DJ-Performance gerechtfertigt sind, ist zu hinterfragen. Wobei solche DJ-Auftritte mehr an eine Entertainment-Show erinnern und so wie die enormen Gagen nur wenig mit dem DJ-Alltag zu tun haben.“

Hannes Hagen
Hannes Hagen
Jan Klammer
Jan Klammer

Forbes DJ Liste 2016
(Verdienst in Dollar pro Jahr)


1. Calvin Harris 63 Mio.

2. Tiesto 38 Mio.

3. David Guetta 28 Mio.

4. Zedd 24,5 Mio.

5. Steve Aoki 23,5 Mio.

6. Diplo 23 Mio.

7. Skrillex 20 Mio.

8. Kaskade 19 Mio.

9. Martin Garrix 16 Mio.

10. Dimitri Vegas & Like Mike 15,5 Mio.

11. Afrojack 15 Mio.

12. Avicii 14,5 Mio.

Artikel 1 von 1